Politik, Afghanistan, Egmr, Europäische Gerichtshof Für Menschenrechte, Österreich, Övp

Politik, Afghanistan

Österreich: EGMR stoppt Afghanistan-Abschiebung

Der EGMR hat am Dienstag mit einer einstweiligen Verfügung die geplante Abschiebung eines abgelehnten Asylwerbers nach Afghanistan gestoppt.

03.08.2021 18:00:00

Der EGMR hat am Dienstag mit einer einstweiligen Verfügung die geplante Abschiebung eines abgelehnten Asylwerbers nach Afghanistan gestoppt.

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte ( EGMR ) hat am Dienstag mit einer einstweiligen Verfügung die geplante Abschiebung eines abgelehnten ...

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat am Dienstag mit einer einstweiligen Verfügung die geplante Abschiebung eines abgelehnten Asylwerbers nach Afghanistan gestoppt. Das berichtet puls24.at unter Berufung auf die Deserteurs- und Flüchtlingsberatung in Wien. Als Grund wurde die Sicherheitslage vor Ort genannt. Im Innenministerium bestätigte man dies, der Spruch betreffe aber nur einen Einzelfall und sei „kein pauschales Verbot für uns“.

Spritze statt Vitamine: Impf-Revolte bei der FPÖ Rosam: 'Kickl soll Test vorlegen, ob er geimpft ist oder nicht' Edtstadler: „Kickl in politischer Selbstisolation“

Artikel teilen0DruckenBei der Deserteurs- und Flüchtlingsberatung betonte man ebenfalls, dass die Entscheidung zunächst nur für den konkreten Fall gelte. Das Besondere sei allerdings, dass die Gründe, die der EGMR anführt, nicht auf den konkreten Fall bezogen, sondern rein allgemein seien, meinte man dort. Der Gerichtshof weise zudem darauf hin, dass viele andere EU-Länder aufgrund der bedenklichen Lage im Land bereits Abschiebungen nach Afghanistan gestoppt hätten.

Kein „pauschales Verbot“ von AbschiebungenIm Innenministerium betonte ein Sprecher, dass alle Fälle vor der Abschiebung evaluiert würden, so auch dieser. In diesem Einzelfall fließe nun der EGMR-Spruch ein, es gehe um einen Aufschub bis Ende August. Die einstweilige Verfügung stelle kein „pauschales Verbot“ von Abschiebungen nach Afghanistan dar. headtopics.com

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Gut so! Würde mich interessieren wie oft der vorbestraft war! Warum?! Sie sollen ihn nehmen die Linken Richter! Und die in Graz ebenfalls! Ein richtiger Sauhaufen! Ich empfehle daher, dass wir diese Herrschaften dem EGMR übergeben und die dürfen sich dann um sie kümmern. In Österreich braucht sie niemand.

😡 Afghanistan grenzt ja nicht an Österreich, von irgendwoher muss er ja gekommen sein und dorthin schiebe ich ihn ab! Wo ein Wille, dort auch ein Weg, am besten man hätte den nie reingelassen, danke SPÖ, ÖVP, Grüne u. NEOS, alle eine Teddywerferpartie, außer der FPÖ 🙄 Solange die Damen & Herren der Gerichtsbarkeit von westlichen Existenz-Ansprüchen ausgehen und urteilen, können sie laufend Abschiebungen in die 3. Welt torpedieren. Mal sehen, wie lange noch diese linke Tour funktioniert.

Ich frag mich nur, warum die Menschenrechte dann nicht auch im Fall Leonie gelten🤔 Da werden sich die „Künstler und Schauspieler“ von Courage_MzM, die Omas mit den roten Tarnkappen von OMASGEGENRECHTS und die „Aktivisten“ der Antifa so richtig freuen. Und die anderen dürfen die Suppe auslöffeln. Freundschaft Genossen.

Asyl - Afghanistan-Abschiebung aus Österreich durch EGMR gestopptDer Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat am Dienstag mit einer einstweiligen Verfügung die geplante Abschiebung eines abgelehnten Asylwerbers nach Afghanistan gestoppt. Als Grund wurde die Sicherheitslage vor Ort genannt.

ja ja wir behalten die Gfraster Na dann Daaaaanke an Totalversager karlnehammer ! Nehammer RAUS & KurzMussWeg Um 4 Wochen verzögert. Des weiteren geht es nur um diesen 1 Fall u. nicht generell, da der EGMR keine Befugnis für generell alle hat, sondern nur für jeden Einzelfall. Wir sind hilflos einer politischen Justiz ausgeliefert.

Eine Person, will die Politik uns völlig verarschen? Die Grenze ist offener als ein Scheunentor und es kommen täglich unzählige neue Asylanten nach Österreich. Entweder man greift hart durch oder wir werden immer mehr und mehr Milliarden für die Versorgung bezahlen müssen. EGMR nur mehr Kopfschütteln Zum 🤮. Leonie und die 5.827 anderen Einzelfälle waren scheinbar noch nicht genug.

Asyl - Afghanistan-Abschiebung aus Österreich durch EGMR gestopptDer Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat am Dienstag mit einer einstweiligen Verfügung die geplante Abschiebung eines abgelehnten Asylwerbers nach Afghanistan gestoppt. Als Grund wurde die Sicherheitslage vor Ort genannt.

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte stoppt Abschiebung nach AfghanistanAm Dienstag hätte eine Abschiebung von München über Wien nach Kabul stattfinden sollen, eine einstweilige Verfügung des EGMR hat sie verhindert. Das Innenministerium sieht darin kein pauschales Abschiebeverbot Ein bisschen Leonie geht immer noch. 🤮🤮🤮 Wir müssen aus diesem geisteskranken Verein austreten, so kann es nicht weitergehen. Leonies Rechte auf ein Leben? Drauf gepfiffen, weil wir offensichtlich von Kranken regiert werden.

Mutige Zeugin stoppt Schläger mit RegenschirmDas nennt man Zivilcourage: Als Manuela (51) auf dem Weg zur Arbeit beobachtete, wie ein Mann auf einem Feld bei Klagenfurt auf seine Begleiterin ... Und was hat das jetzt gebracht? Sie sind doch wieder zusammen. Keine Polizei verständigt, was sehr eigenartig ist.

Erste Gegendarstellung in Causa Fellner abgelehntMediengruppe Österreich betont Ablehnung durch Straflandesgericht, Anwalt Rami verweist auf stattgegebene Gegendarstellung gegen 'Oe24'

Afghanistan: Präsident macht raschen US-Abzug für Lage verantwortlichLaut Ashraf Ghani wurde die Entscheidung, US-Truppen aus Afghanistan abzuziehen, abrupt getroffen – in seinen Augen ein Fehler Ich würde eher sagen, dass die amerikanische Außenpolitik der letzten Jahrzehnte für die gesamten Probleme in Afghanistan verantwortlich ist. ^^ Ist ja nicht so, dass man 20 Jahre Zeit gehabt hätte die Eselficker zu eliminieren.