Oö: Personenrettung auf aufwendiges Nachlöschen in Sammlerwohnung in Linz

14.01.2022 01:54:00

Oö: Personenrettung auf aufwendiges Nachlöschen in Sammlerwohnung in Linz -

Bei Eintreffen der Berufsfeuerwehr wurde ein Brand in einer Wohnung im ersten Obergeschoß eines Mehrparteienwohnhauses festgestellt.Es war keine Person mehr in der Brandwohnung. Der Rettungsdienst betreute zu diesem Zeitpunkt bereits zwei Personen.

Von einem Atemschutztrupp wurde die Brandbekämpfung in der betroffenen Wohnung durchgeführt. Parallel dazu wurde das Treppenhaus durch die Vornahme eines Druckbelüftungsgerätes rauchfrei gehalten. Ein weiterer Atemschutztrupp kontrollierte das Treppenhaus sowie sämtliche Wohnungen.

Weiterlesen:
Fireworld.at »

Oö: Wärmende Spende beim ersten Übungsabend 2022 der Feuerwehr Bad IschlBAD ISCHL (OÖ): Am ersten Übungsabend der Feuerwehr Bad Ischl im neuen Jahr 2022 übergab Hannes Roither, Eigentümer von der Firma Tor –Tür – Zaun Roith

Oö: Brand in einem Wohnhaus in Ried in der Riedmark → Ehepaar rauchgasverletztRIED IN DER RIEDMARK (OÖ): Zu einem Zimmerbrand kam es am Mittwoch am frühen Nachmittag, 12. Jänner 2022, im Ortsteil Blindendorf in der Gemeinde Ried in der

Oö: Großbrand auf Bauernhof in EggerdingEGGERDING (OÖ): Am 11. Jänner 2022 gegen 22 Uhr brach im Obergeschoß eines Bauernhauses in Eggerding ein Brand aus. Trotz der Brandbekämpfung durch sieben F

Oö: 17-jähriger Radfahrer nach Kollision mit Pkw in Schwanenstadt reanimiertSCHWANENSTADT (OÖ): Ein 17-jähriger Radfahrer musste Donnerstagfrüh, 13. Jänner 2022, nach einer Kollision mit einem Kleintransporter in Schwanenstadt (Bezi

Oö: Sattelschlepper landet auf Autobahnböschung → A 25 längere Zeit gesperrtPUCKING (OÖ): Ein Sattelzug ist in der Nacht auf den 13. Jänner 2022 auf der Welser Autobahn bei Pucking (Bezirk Linz-Land) von der Fahrbahn abgekommen und in

Stellenausschreibung Oö. LFV: Abteilungsleiter/in für die Abteilung Warnung, Alarmierung und KommunikationstechnikLINZ (OÖ): Der Oö. Landes-Feuerwehrverband besetzt auf Grund einer Pensionierung die Position Abteilungsleiter/in für die Abteilung Warnung, Alarmierung und

LINZ (OÖ): Zum Brand in ein Mehrparteienhaus wurde die Linzer Berufsfeuerwehr um 19.er, seinen Kameraden neue Einsatzhauben.Riedmark.euerwehren wurde das Gebäude komplett zerstört.

38 Uhr des 13. Jänner 2022 in die Sattlerstraße alarmiert. Diese Hauben sind so dünn, dass sie problemlos unter dem Helm getragen werden können, aber trotzdem warm halten. Bei Eintreffen der Berufsfeuerwehr wurde ein Brand in einer Wohnung im ersten Obergeschoß eines Mehrparteienwohnhauses festgestellt. Da dies aber nicht mehr gelang brachten sich die vier Bewohner des Wohnhauses in Sicherheit und alarmierten die Einsatzkräfte. Es war keine Person mehr in der Brandwohnung.. Der Rettungsdienst betreute zu diesem Zeitpunkt bereits zwei Personen.

Von einem Atemschutztrupp wurde die Brandbekämpfung in der betroffenen Wohnung durchgeführt. Die Feuerwehr startet sofort unter schwerem Atemschutz einen Innenangriff. Parallel dazu wurde das Treppenhaus durch die Vornahme eines Druckbelüftungsgerätes rauchfrei gehalten. Ein weiterer Atemschutztrupp kontrollierte das Treppenhaus sowie sämtliche Wohnungen. Hierbei wurden zwei weitere Personen von der Feuerwehr ins Freie gerettet. Im Einsatz standen sieben Feuerwehren, das Rote Kreuz und die Polizei samt Brandermittlern. Durch den raschen Einsatz der Feuerwehr und des vorbildlichen Verhaltens der weiteren Bewohner blieb der Brand auf die betroffene Wohnung begrenzt und konnte rasch gelöscht werden.

Allerdings gestalteten sich die Nachlöscharbeiten auf Grund von vielen Sammlergegenständen in der Brandwohnung sehr aufwändig. Die Wohnung ist derzeit nicht bewohnbar. Jänner 2022 gegen 13:30 Uhr bemerkte eine 39-Jährige aus dem Bezirk Perg den Brand in einem Zimmer im ersten Stock ihres Wohnhauses im Gemeindegebiet von Ried in der Riedmark. Die meisten Bewohner des Gebäudes konnten während des Feuerwehreinsatzes in ihren Wohnungen verbleiben. Die Brandursache ist vorerst noch unklar. Insgesamt wurden vier Personen vom Rettungsdienst versorgt. Der Großvater, der ebenfalls dort wohnhaft ist, befand sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches im Garten.

Seitens der Berufsfeuerwehr Linz standen 24 Kräfte mit sieben Fahrzeugen rund zweieinhalb Stunden im Einsatz. Seitens Feuerwehr wird in den Nachtstunden noch eine Brandwache durchgeführt. . Gegen 14:15 Uhr konnte die Feuerwehr Brandaus geben.