Oö. Bürgermeisterplattform kritisiert Info-Politik

Coronavirus: Oö. Bürgermeisterplattform kritisiert Info-Politik

29.03.2020 23:57:00

Coronavirus: Oö. Bürgermeisterplattform kritisiert Info-Politik

Vorwürfe gegenüber Krisenstab des Landes. 'Sollen diese Daten zurückgehalten werden, um keine Panik zu verursachen?'

Neuhofenan der Krems (Bezirk Linz-Land) warf gemeinsam mit vier weiteren Gemeindechefs dem Land vor, Daten zurückzuhalten und die Weitergabe von Infos pro Bezirk sehr unterschiedlich handzuhaben, hieß es in einer Presseaussendung."Sollen diese Daten zurückgehalten werden, um keine Panik zu verursachen?", lautete ein Vorwurf an den

Retourkutsche gegen SPÖ: Auch 2015 fehlten bereits sechs Nullen im Budget Affen stahlen Blutproben für Corona-Test aus Labor Zur Superwoman zwangsverpflichtet

Krisenstab. Die Zahl der Erkrankten in den Gemeinden würde im Bezirk Linz-Land eine Woche lang den Bürgermeistern nicht mehr übermittelt."Erst als wir Druck gemacht haben, sind seit Donnerstag wieder Daten für unsere Gemeinden gekommen", so

EngertsbergerSonntagabend im Gespräch mit derAPA. Gerade in seiner Gemeinde war ein Altenheim bisher von allen anderen oberösterreichischen Senioreneinrichtungen mit 16 infizierten Insassen und fünf positiv getesteten Mitarbeitern am stärksten betroffen.

Andere Bürgermeister hätten wiederum gar nicht gewusst, dass die Zahlen der Erkrankten auch für ihre jeweilige Gemeinde zur Verfügung stünden. Auf Nachfrage bei den zuständigen Stellen hätte es geheißen, dass der Datenstopp durch Landeshauptmann

Weiterlesen: KURIER »

OÖ: 40 Fälle in Schwertberg, erhöhtes RisikoDie Bevölkerung wird ab sofort verstärkt auf die Schutzmaßnahmen hingewiesen, die Polizei kontrolliert vermehrt. Es war sehr gut die Schulen zu schließen...und ich denke sie werden noch sehr lange zu sein.

1345 Infizierte, drei neue Todesopfer zu beklagenIn Oberösterreich gibt es die nächsten Corona-Todesopfer zu beklagen: Eine 81-jährige Patientin ist im Klinikum Wels-Grieskirchen verstorben, im ... In D sieht es auch nicht besser aus...

OÖ: 40 Fälle in Schwertberg, erhöhtes RisikoDie Bevölkerung wird ab sofort verstärkt auf die Schutzmaßnahmen hingewiesen, die Polizei kontrolliert vermehrt. Es war sehr gut die Schulen zu schließen...und ich denke sie werden noch sehr lange zu sein.

ZDF kritisiert Umgang mit Medien in TirolZDF-Korrespondentin Britta Hilpert übt im Zusammenhang mit der Berichterstattung über die Corona-Krise und mögliches Versagen der Tiroler Behörden ... ... aber nicht für Tirol. Aber damit da kein Missverständnis aufkommt: Die Tiroler sind nicht so. Nur die von Herrn Platter angeführte Landesregierung und deren - ähm nennen wir sie - Freunde. Claus_Pandi ZDF wann gibt es den ersten bericht über den neuen faschismus in italien, der schlimmer ist als bei mussolini? Das letzte Auftrumpfen der Seilbahnlobby vor der europaweiten Wirtschaftskrise, die durch die Wintertourismusbranche und somit auch durch Ischgl fegen wird.

Coronavirus: Kurz kritisiert Verhalten der EUBundeskanzler kritisiert Brüssel: 'Kann nicht sein, dass wir zwei Wochen lang auf uns allein gestellt kämpfen müssen' Wir brauchen keine EU !!! Dieser Typ kritisiert die EU ? Der der immer alles blockiert wo es nur möglich ist ! Was hat er unternommen wegen Italien ? Einen scheiss ! Jetzt wo Österreich auch soweit ist kritisiert er ! Kritisier er Ungarn Polen? Du Heuchler Regel Nr 1 Hauptsache wer anderer ist schuld, sonst gibt's nichts zu tun (alles nicht neu), ja über solche Aussagen eines Bundeskanzlers sollte man nachdenken

Coronavirus – ZDF kritisiert Pressearbeit der Tiroler Krisenmanager - derStandard.at