Olympia: Judoka Polleres holt sensationell Silber

Im Finalkampf gegen Arai Chizuru, verpasste die Niederösterreicherin Gold, holte aber die dritte Medaille für Österreich bei der Olympia.

28.07.2021 13:48:00

Im Finalkampf gegen die Japanerin Arai Chizuru musste sich die Niederösterreicherin geschlagen geben, holt aber die dritte Medaille für Österreich bei den Olympischen Spielen.

Im Finalkampf gegen Arai Chizuru, verpasste die Niederösterreicherin Gold, holte aber die dritte Medaille für Österreich bei der Olympia.

pocketDie Weltranglisten-Achte Michaela Polleres hat am Mittwoch bei den Olympischen Spielen in Tokio in der Judo-Gewichtsklasse bis 70 kg nach dem Erreichen des Finales sensationell Silber gewinnen können. Im Finalkampf gegen die Japanerin Arai Chizuru verpasste die Niederösterreicherin zwar Gold, holte aber eine weitere Medaille für Österreich bei den Olympischen Sommerspielen. Insgesamt ist es das dritte Edelmetall in Tokio, nachdem im Rad-Straßenrennen sensationell Anna Kiesenhofer triumphiert hatte. Bronze konnte Judoka Shamil Borchashvili in der Kategorie bis 81 kg gewinnen.

Ungeimpftes Ehepaar stirbt in NÖ tragischen Corona-Tod Bitcoin-Miner kaufen Kohlekraftwerk, um Energiebedarf zu decken Hat Nordkorea schon gratuliert, Frau Kahr?

„Ich habe bis zum Schluss gekämpft, ich habe alles gegeben. Bis zu letzten Sekunde. Es hat leider nicht gereicht. Es ist schon Wehmut dabei. Man steht im Finale, sicher will man gewinnen. Ich bin trotzdem zufrieden und glücklich mit der Silbermedaille“, sagte die 24-jährige Olympia-Medaillensiegerin.

„Aber es ist unbeschreiblich. Eine Olympiamedaille ist eindeutig die größere Medaille, die man gewinnen kann.“Die Niederösterreicherin setzte sich im Budokan auf dem Weg zum Poolsieg gegen die Irin Megan Fletcher (Waza-Ari), die Südkoreanerin Kim Seongyeon (Golden Score/Waza-Ari) und die Weltranglisten-7. Barbara Matic aus Kroatien mit Waza-Ari durch. Zuvor gewann Polleres am Mittwoch das Semifinale gegen die Niederländerin Sanne van Dijke, die in der Weltrangliste auf Rang drei liegt. Es war das Duell der beiden WM-Dritten.  headtopics.com

Tokio schon Top Ten der erfolgreichsten Sommerspiele für ÖOCBereits nach fünf Wettkampftagen liegt Tokio 2021 im Ranking der erfolgreichsten Olympischen Sommerspiele für Österreich in den Top Ten. Mit Gold von Anna Kiesenhofer (Rad-Straßenrennen) und den Judo-Medaillen von Michaela Polleres (Silber) und Shamil Borchashvili (Bronze) hält das ÖOC-Team bei drei Medaillen.

Weiterlesen: KURIER »

malyevacz Wenn das der n_zipf erfährt 🙁

Olympia im Ticker, Tag 5: Nächste Medaillenchance für Österreich im JudoMichaela Polleres tritt in der Kategorie bis 70 kg an. Tour-de-France-Etappensieger Patrick Konrad startet außerdem im Einzelzeitfahren

Olympia: Judoka Polleres steht im Finale und kämpft um GoldNach Siegen über Fletcher, Kim und Matic, konnte die 24-Jährige auch Sanne van Dijke bezwingen. Im Finale kämpft Polleres nun um Gold. Yessss GoForGold

Olympia im Ticker, Tag 4: Laura Stigger mit dem Mountainbike auf MedaillenjagdDas Motto der Tirolerin für das Cross-Country-Rennen: 'Es ist nichts unmöglich' – Auch im Angebot: Segeln, Schwimmen, Judo und Tischtennis

BMW M4 Competition: Ora et labora im TeufelsfuhrwerkDa wird sogar die ruhigste Tante nervös, beim BMW M4 Competition. Die Nieren und das grelle Gelb lassen die 520 PS erahnen, die Carbonteile das geringe Gewicht

Faktencheck: Covid-19: Warum immer mehr junge Menschen im Spital landenAus vielen Ländern wird mittlerweile gemeldet, dass immer mehr junge Menschen mit schweren Verläufen im Krankenhaus landen. Impfexperte Herwig Kollaritsch erklärt, wie diese Zahlen zustande kommen.

Corona-Genesene: Im Dilemma zwischen Rat und RechtWer schon Antikörper hat, sollte nur eine Impfung bekommen. Doch rund um den Grünen Pass führt dies zu Problemen. Man könne eine zweite Dosis einfordern, sagt das Ministerium. Nur seien mehr Impfreaktionen möglich. Antìkörper nach erster Impfung 135. Antikörper nach zweiter Impfung größer 2500. (Mindest ca. 35) Da habe ich sicher lieber zwei Stiche.