Öffnungen im Mai?: Simulationsexperte Popper: 'Wenn man jetzt draufdrückt, können wir in eine stabile Situation kommen'

Beim Corona-Gipfel: Wir kann man das Infektionsgeschehen so drücken, dass die von Kanzler Kurz angekündigten Öffnungen im Mai möglich werden?

04.04.2021 06:16:00

Beim Corona-Gipfel am Dienstag wird es vor allem um eine Frage gehen: Wie kann man das Infektionsgeschehen so weit senken, dass die von Kanzler Kurz angekündigten Öffnungen im Mai möglich werden?

Beim Corona-Gipfel: Wir kann man das Infektionsgeschehen so drücken, dass die von Kanzler Kurz angekündigten Öffnungen im Mai möglich werden?

© (c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)Es sind noch blasse Indizien, doch sie geben Anlass zur Hoffnung: Der Osterlockdown in Ostösterreich dürfte wirken. Die Bewegungsdaten jener Experten, die die Regierung beraten, zeigen nämlich bereits: In Wien, Niederösterreich und dem Burgenland hat sich die Mobilität in den letzten Tagen reduziert. „Wenn wir die Regeln umsetzen, die jetzt gelten, ist eine positive Tendenz zu sehen“, sagt der Simulationsforscher

Niki PopperZwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.Danke für Ihr Verständnis. Weiterlesen: Kleine Zeitung »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...