Coronavirus, Coronatest, Corona-Mutation, Wien, Lockdown, News Von Jetzt, News, Neuigkeiten, Newsticker, Medien, Tageszeitung, Zeitung, Nachrichten

Coronavirus, Coronatest

Öffnung: Wien bereitet sich auf Gurgeltest-Ansturm vor

Aufgrund der angekündigten Öffnungen Mitte Mai erwartet das Wiener Coronatest-Projekt 'Alles gurgelt' einen enormen Anstieg im kommenden Monat.

21.04.2021 07:30:00

Aufgrund der angekündigten Öffnungen Mitte Mai erwartet das Wien er Coronatest -Projekt 'Alles gurgelt' einen enormen Anstieg im kommenden Monat.

Aufgrund der angekündigten Öffnungen Mitte Mai erwartet das Wien er Coronatest -Projekt 'Alles gurgelt' einen enormen Anstieg im kommenden Monat.

auf bis zu 250.000 Tests pro Tag hinaufgeschraubt werden, heißt es am Dienstag. Gegenüber der APA sagte ein Sprecher von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ):"Wir bereiten uns natürlich auf deutlich steigendes Testaufkommen in den ersten Mai-Wochen vor. Die Schwierigkeit ist, dass wir noch nicht genau wissen, wann welche Öffnungsschritte gesetzt werden. Wir sind aber gut vorbereitet, was 'Alles gurgelt' betrifft."

NEOS-Saubermann Brandstätter im Visier Zweiter Tag in Folge unter 1000 Neuinfektionen Deklaration - Ehemalige Spitzenpolitiker setzen sich für die 'Wiener Zeitung' ein

Gurgeltest für SchülerSobald der Präsenzunterricht wieder aufgenommen wird, wird auch das Testen in den Schulen zum Thema. Aus diesem Grund habe man sich mit dem Bildungsministerium, der Bildungsdirektion und dem Ressort des zuständigen Bildungsstadtrats Christoph Wiederkehr (NEOS) in Verbindung gesetzt, um die Gurgeltests künftig auch Schülern anzubieten.

Zu Erinnerung: Das Pilotprojekt"Alles gurgelt" startete Ende Jänner – vorerst nur für ausgewählte Betriebe und Organisationen.ist dies für die gesamte Wiener Bevölkerung möglich.Weniger als 1% der Tests positivBis zum Dienstag wurden mittel der"Alles gurgelt"-Tests 852.497 Proben ausgewertet. Laut Angaben des ORF Wien waren nur 4.664 Proben positive. Dies entspricht einem Anteil von 0,55 Prozent. Bislang haben sich laut der Stadt Wien etwa 350.00 Personen für die Teilnahme an der Initiative angemeldet. headtopics.com

Insgesamt wurden bis dato 2,4 Millionen der"Alles gurgelt"- Testkits ausgegeben. Weiterlesen: heute.at »

Geld Verschwendung...impfen statt testen....mit testen verschwindet das Virus nicht... Warum ich Verschwörungstheoretikern mittlerweile mehr glaube, als den sogenannten 'Experten'? Ganz einfach: Weil die Experten sich ab 03/2020 meist geirrt haben und die Verschwörungstheoretiker immer Recht behalten haben!

Nur Schanigärten? Gastro-Öffnung in Wien wackelt Wien s Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) warnt vor voreiligen Öffnungsschritten und will die Lockdown -Entscheidung nächste Woche treffen. Das nenne ich vernunftgesteuerte Politik, weit weg von populistischen Entscheidungen eines Kurz und seiner Entourage. miese Politik die SPÖ gegen kurz damit auch die letzten Unternehmer pleite gehen allesdichtmachen niewiederaufmachen lockdownfuerimmer schade BgmLudwig , damit verspielt die SP_Wien SPOE_at alles, denn die gfraster werden illegal aufsperren und die guten pleite gehen 2.Mai hat er gesagt

Für Wien ist eine Öffnung in kleinen Schritten denkbarLudwig vor Entscheidung, ob harter Ost- Lockdown am 2. Mai in Wien endet. Weitere Lockerungsmaßnahmen könnten alle 14 Tage folgen.

Wirte-Chef drängt auf komplette Öffnung in WienIm Wien er Rathaus fällt am Donnerstag die Entscheidung darüber, ob die Bundeshauptstadt die bundesweiten Öffnungsschritte mittragen wird. Vor allem ...

Wien - Kritik an medialer Umstrukturierung in der Stadt WienGrüne beklagen mangelnde Transparenz bei 'Inhouse'-Erledigung von Zeitung en wie 'Mein Wien '.

Wien-Öffnung am 19. Mai: Wieso es doch anders kamNun ist es fix: Wien wird bei den Öffnungen keinen eigenen Weg gehen, sondern den Vorgaben des Bundes folgen: Gastro, Kunst, Kultur und Sport machen ... Der Burgamasta schwächelt - immer nur die positiven Sachen verlautbaren - der Rest wie was wann wo ... bleibt offen ... schelmisch 😂 Dieses Affentheater haben euweit nur wir u. D. Es ist zum Speibn. Und wie die Unternehmen alle kriechen ist schon peinlichst. Alles ist, welch Überraschung, die Grippewelle ist zu Ende, so wie letztes Jahr, doch mit dem Schwachsinn wird nicht nur weitergemacht, sondern es wird noch um die Testpflicht erweitert. Mich können´s kreuzweise, brauch gar nix von dieser kranken Gesellschaft.