Öbag-Vorstand Schmid und sein angeblich 'steuerbarer' Aufsichtsrat

Öbag-Vorstand Schmid und sein angeblich 'steuerbarer' Aufsichtsrat:

30.03.2021 17:35:00

Öbag-Vorstand Schmid und sein angeblich 'steuerbarer' Aufsichtsrat:

Schmid war intensiv in die Suche nach jenem Gremium involviert, das ihn später kürte – und bis heute zu ihm hält

Öbag-Chef Thomas Schmid scheint aus Teflon zu sein: Da können noch so viele fragwürdige Chatnachrichten auftauchen oder Ermittlungsverfahren eingeleitet werden – alles prallt an ihm ab, zumindest bislang. Verantwortlich dafür ist auch der Aufsichtsrat der Staatsholding, der den Alleinvorstand abberufen könnte. Erst am Montag sprachen dessen Mitglieder Schmid erneut das Vertrauen aus. Da es keine neuen strafrechtlichen Verdachtsmomente gebe,"ist aktuell auch kein wie immer gearteter Handlungsbedarf für den Aufsichtsrat der Öbag gegeben", heißt es in einer Aussendung.

Opposition vermisst „echten Neustart“ aus Krise Mückstein in der ZiB2: 'In vier Wochen können wir bundesweit aufsperren' Rihanna: Zum Dinner-Date in einem Hauch von Nichts

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »