ÖBAG-Chef Schmid: Ein typisch österreichischer Abgang

ÖBAG-Chef Schmid: Ein typisch österreichischer Abgang

06.04.2021 20:41:00

ÖBAG-Chef Schmid: Ein typisch österreichischer Abgang

Warum der Alleinvorstand der Staatsholding seinen Vertrag 'freiwillig“ nicht mehr verlängern will. Der Job war bisher immer ein Schleudersitz.

Thomas Schmid, 45, zum Alleinvorstand der Staatsholding ablief, so typisch österreichisch werden jetzt auch die Konsequenzen gezogen. Schmid erklärte am Montag in einer außerordentlichen Aufsichtsratsitzung, sich nicht mehr um eine Verlängerung seines mit März 2022 auslaufenden Vertrages zu bemühen.

Spitäler am Limit, Experten fordern neuen Lockdown Blaha vs. Schellhorn: Soll der Staat krisengebeutelte Unternehmen als Investor retten? Angst vor 3. Welle bei Arbeitslosigkeit in Wien

Der laut Gerüchten mit rund 400.000 bis 600.000 Euro (inklusive aller maximal möglichen Boni) dotierte Vertrag hätte noch um zwei Jahre verlängert werden können. Dieses „3-plus-2“-Modell ist bei allen Vorstandsverträgen der ÖBAG-Beteiligungsunternehmen inzwischen üblich.

GesichtswahrendÜber Ostern war heftig diskutiert und telefoniert worden. Mit dem Ergebnis können alle Beteiligten jetzt das Gesicht wahren. Dass sich die Opposition, die seit Monaten scharf gegen Schmid schießt, empört, war zu erwarten. Neos-Wirtschaftssprecher headtopics.com

Sepp SchellhornJan Krainerfordern den sofortigen Rücktritt bzw. die fristlose Abberufung.Eine solche würde höchstwahrscheinlich rechtlich nicht halten und die Steuerzahler eine Stange Geld kosten. In diesem Fall könnte Schmid spazieren gehen und sein Vertrag müsste voll ausbezahlt werden. Die Chats, die das ganze Land vergangene Woche nachlesen konnte, zeigen zwar ein peinliches türkises Sittenbild, haben aber bisher keine strafrechtliche Relevanz. Auch inhaltlich wurde über die Arbeit von Schmid in der ÖBAG nichts Negatives ruchbar. Als ÖBAG-Chef hat er bisher keinen Fehler gemacht, das muss zu Schmids Ehrenrettung auch einmal gesagt werden.

Die ÖVP hat sich nach außen hin trotz des oppositionellen Dauerfeuers keinen der „Ihren“ herausschießen lassen. Schmid gehört zum engen Kreis („Familie“, siehe Artikel unten) um Kanzler Weiterlesen: KURIER »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...

Als ÖBAG-Chef hat er bisher keinen Fehler gemacht, das muss zu Schmids Ehrenrettung auch einmal gesagt werden. Ja das sollte auch mal gesagt werden! Zum 🤮. Alles. Dieser Typ gehört gestern weg. Seine Gönner ebenso.