Politik, Blümel, Fpö, Gernot Blümel, Kurz, Neos

Politik, Blümel

ÖBAG-Aufsichtsrat tagt: Schmid wohl vor Aus

ÖBAG-Aufsichtsratssitzung tagt außerordentlich - Thomas Schmid vor Aus?

06.04.2021 15:39:00

ÖBAG-Aufsichtsratssitzung tagt außerordentlich - Thomas Schmid vor Aus?

Nach den umstrittenen Chats von ÖBAG-Chef Thomas Schmid mit Bundeskanzler Sebastian Kurz und Finanzminister Gernot Blümel (beide ÖVP) und zahlreichen ...

(Bild: APA/Hans Punz)Nach den umstrittenen Chats von ÖBAG-Chef Thomas Schmid mit Bundeskanzler Sebastian Kurz und Finanzminister Gernot Blümel (beide ÖVP) und zahlreichen Rücktrittsaufforderungen an Schmid ist am Dienstag der ÖBAG-Aufsichtsrat zu einer außerordentlichen Sitzung zusammengekommen, bestätigte die Staatsholding Dienstagmittag. Details wurden keine genannt, die Besprechung habe erst begonnen. Ersten Insiderinformationen zufolge will Schmid seinen Vertrag auslaufen lassen, der bis März 2022 angesetzt wäre und sich nicht um eine Verlängerung bemühen.

Schwindel flog auf: Eskalation in Fahrschule Ermittlungen laufen: Wusste Doskozil mehr als die FMA? Anzeige bei Corona-Demo-Auftritt: Kickl will nicht zahlen und legt sich mit Magistrat an

Artikel teilen0DruckenSPÖ, FPÖ und NEOS hatten in den vergangenen Tagen wiederholt den Rücktritt von Schmid gefordert, er sei in der Funktion nach all den Vorwürfen rund um Postenschacher in der Staatsholding nicht mehr tragbar. Blümel als Eigentümervertreter der Republik bei der ÖBAG verwies auf den Aufsichtsrat, der Schmid zuletzt das Vertrauen ausgesprochen hat. Auch die Grünen hatten Kritik an Schmid geübt, vermieden aber eine Rücktrittsaufforderung.

„Kriegst eh alles, was du willst“Schmid wird zum engeren Umfeld von Kanzler Kurz gezählt. „Du bist Familie“, soll ihm Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) einmal geschrieben haben. Vor seiner Bestellung zum ÖBAG-Vorstand soll Schmid den Kanzler gebeten haben, ihn „nicht zu einem Vorstand ohne Mandate“ zu machen. Die Antwort von Kurz: „Kriegst eh alles, was du willst.“ Als dann die gesetzliche Grundlage für den neuen Job in der ÖBAG gegeben war, habe Blümel - damals Kanzleramtsminister - an Schmid geschrieben: „Schmid AG fertig“. headtopics.com

Sebastian Kurz und Gernot Blümel(Bild: APA/ROLAND SCHLAGER)Die Österreichische Beteiligungs AG, kurz ÖBAG, verwaltet die Anteile des Staates an wichtigen börsenotierten Firmen wie OMV, Telekom Austria, Post und Verbund. Die ÖBAG managt somit über 26 Mrd. Euro Staatsvermögen, das sind fast 3000 Euro pro Einwohner.

krone.atEinloggen, um an der Diskussion teilzunehmen Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Das, sollte er längst sein mit seiner Ausbildung,. Von Wirtschafts Studium lese ich nichts bei ihm,.. Dann müsste aber der gesamte Aufsichtsrat auch gehen. Denn, sie haben vor zwei Wochen zu ihm gestanden, als die ersten Chats bekannt waren ...gäbe eine tolle abfertigung. Mit ihm müsste auch der Kurze vor dem Aus stehen.

Und AUS für die GESAMTE verlogene & korrupte türkis/schwarze Brut! Neuwahlen JETZT! KurzMussWeg! Weg mit der Oberstufe, rein ins echte Leben !