Ö1-'Kunstradio'-Produktion mit französischem Radiokunst-Preis prämiert - derStandard.at

06.10.2020 15:43:00

Ö1-'Kunstradio'-Produktion mit französischem Radiokunst-Preis prämiert:

"Magneto Mori: Vienna" von Mark Vernon bei Prix Phonurgia Nova 2020 ausgezeichnetScreenshot: phonurgia.frParis/Wien – De Ö1-"Kunstradio"-Produktion"Magneto Mori: Vienna" von Mark Vernon ist bei der 25. Ausgabe des französischen Radiokunstpreises Phonurgia Nova Awards in der Kategorie"Sound Art Prize" ausgezeichnet worden. In der Produktion mischen sich Klänge aus der Vergangenheit und der Gegenwart Wiens miteinander."Es entstand eine Art archäologischer Ausgrabung gefundener Geräusche, verlorener Fragmente, vergrabener Erinnerungen und magnetischer Spuren", heißt es in einer Aussendung.

Szekeres für rasche Impfung von Spitzenpolitikern Arik Brauer gestorben Corona: KN95-Masken sind kein Ersatz für FFP2 Weiterlesen: DER STANDARD »

Schwerster Kürbis aus Berndorf in Tulln prämiert735,7 Kilogramm wiegt der schwerste „Bluza“ Österreichs. Der Rekordkürbis vom Jugendzentrum Berndorf wurde auf der Garten Tulln prämiert. 

Wien-Holding beteiligt sich mit mehr als 25 Prozent am Donauturm - derStandard.at

Bergkarabach-Konflikt: Mit dem Recht des Stärkeren - derStandard.at

Sturm beendet schwarze Heimserie mit Torfestival gegen Altach - derStandard.at

Hasenhüttl holt mit Southampton zweiten Saisonsieg, Tottenham zerlegt ManUnited - derStandard.at

Italiens Zahlungsanbieter Nexi fusioniert mit SIA - derStandard.at