Nur noch mit Test oder Impfung ins Flugzeug

Fliegen ab Sommer nur noch mit negativem Test?

27.01.2021 01:31:00

Fliegen ab Sommer nur noch mit negativem Test?

Eine EU-weite Regelung ist in Arbeit. Airlines und Flughafen Wien planen ein Test-Center, Landeverbote werden umgangen.

Das große Problem für die Airlines sind die weltweit völlig unterschiedlichen Einreise-Regeln, die sich permanent ändern.  Sind Tests bereits bei der Einreise vorgesehen, wird das am Flughafen von den AUA-Mitarbeitern oder Subfirmen geprüft. Brunner sprach sich gegen eine „Impfpflicht durch die Hintertür“ aus. Wer sich nicht impfen lassen wolle oder könne, für den müsse es Lösungen geben wie etwa Tests.

Klagen über miserable Arbeitsbedingungen bei Hygiene Austria Österreich, Dänemark und Israel gründen Stiftung Coronavirus - Sputnik will in der EU landen

Landeverbote Verbote für Flieger aus Hochrisikoländern wie Großbritannien, Irland  und Südafrika hält Brunner (ÖVP) im Gegensatz zum grünen Gesundheitsminister Rudolf Anschober  angesichts der Umgehungen für nicht mehr zielführend: „Wirksamer wäre eine „Doppelstrategie“. Alle Passagiere aus Hochrisikoländern sollten, wie von der EU-Kommission vorgeschlagen, direkt vor dem Abflug getestet werden. Nach der Landung könnten sich die Fluggäste nach einigen Tagen aus der Quarantäne (ein zweites Mal) freitesten.

Viele Jobs erhaltenDe facto gelten die vorläufig bis 7. Februar verlängerten Landeverbote ohnehin nur für  Direktflüge nach Österreich. Passagiere aus Südafrika kommen mit Turkish, Emirates oder Ethiopian Airlines über Zwischenstopps nach Wien. In Bratislava wiederum landen Flieger aus London, die Fluggäste reisen mit Bahn, Bus oder Taxis nach Wien weiter. Deutschland hat die Landeverbote bereits durch Tests ersetzt. Die Passagiere müssen vor dem Boarding einen Antigen- oder PCR-Test nachweisen.    headtopics.com

Weiterlesen: KURIER »

Mein Boot hängt hinten am Auto,..