Övp

Övp

Nur Familien?: Kurz-Besuch im Kleinwalsertal sorgt weiter für Unmut

'Hier zeigt sich wieder einmal das Politikverständnis der #ÖVP: Alle Menschen sind gleich, aber manche sind gleicher

15.07.2020 10:30:00

'Hier zeigt sich wieder einmal das Politikverständnis der ÖVP : Alle Menschen sind gleich, aber manche sind gleicher

Die Neos reagieren auf eine Anfragebeantwortung aus aus dem Innenministerium empört. Demnach galt die Abstandsregel galt nicht für den Kanzler und die Versammlung wurde nicht aufgelöst, weil es sich bei den Besuchern augenscheinlich um Familienverbünde gehandelt habe.

NEOS-Gesundheitssprecher Gerald Loackerreagierte empört."Hier zeigt sich wieder einmal das Politikverständnis der ÖVP: Alle Menschen sind gleich, aber manche sind gleicher.Der Kanzler und seine Leute dürfen alles, die Bevölkerung nicht

Zeugen brüllen bei Festnahme: „Black Lives Matter“ Ermittlungen zu Krankenhaus Nord eingestellt Forensiker zu Commerzialbank: 'Natürlich konnte man die Malversationen erkennen' - derStandard.at

", meinte er gegenüber der APA in einer schriftlichen Stellungnahme."Dass die eigenen Verordnungen von Bundeskanzler Kurz nicht eingehalten werden mussten, muss man sich erst auf der Zunge zergehen lassen. Das ist der Gipfel des Eisbergs."

Loacker kritisierte die Corona-Gesetze als überhastet und schlampig gemacht."Während einzelne Personen im Park kontrolliert und, wie wir heute wissen, zu Unrecht bestraft wurden, fand man es nicht notwendig, eine Menschentraube im Kleinwalsertal aufzulösen oder zu überprüfen, in welchem Naheverhältnis die Personen zueinanderstanden. Hauptsache, der Kanzler kann bejubelt werden", so der

NEOS-Mandatar, der sich für eine Generalamnestie aussprach:"Auf die Gesundheit der Menschen, auf die Vorbildfunktion eines Kanzlers und eines Landeshauptmannes aber auch auf die politische Verantwortung, wurde gepfiffen." Weiterlesen: Kleine Zeitung »

Drei Lokale nach Besuch von Infiziertem nun geschlossenEin Covid-Infizierter besuchte in Mödling mehrere Lokale, drei Beisl haben nun aus Sicherheitsgründen geschlossen.

Innenministerium: Im Kleinwalsertal galt Abstandsregel nicht für Kurz - derStandard.at

Hohe Belohnung für Hinweis auf KatzenhäuterDer skandalöse Fall einer bei lebendigem Leib gehäuteten Katze in Graz sorgt für Empörung. Mittlerweile wurde eine Prämie für Hinweise ausgelobt.

Stoff mit Macht: Wenn hinter der Maske Wut stecktSie schützt, sie signalisiert - und sorgt für viel Streit: die Schutzmaske. Psychologe Helmut Leder über ein kleines Stück Stoff mit viel Macht.

So kommt jetzt der große Regen nach ÖsterreichDer Sommer legt uns ein Ei. Ein Höhentief sorgt in der zweiten Wochenhälfte für kühles und vor allem nasses Wetter in Österreich.

'Mausi' posiert am Strand und nervt beim ShoppenAm Tag zwei in Lignano sorgt 'Mausi' erstmal für Baywatch-Feeling – schmeißt dann aber beim Shoppen die Nerven weg.