Bosnien, Sattler, Cikotic

Bosnien, Sattler

Notfallmaßnahmen diskutiert: EU besorgt über Lage obdachloser Flüchtlinge in Bosnien

Die EU hat sich besorgt über die Lage hunderter obdachloser Flüchtlinge im Nordwesten Bosniens geäußert.

03.01.2021 14:30:00

'Die Situation ist vollkommen inakzeptabel', sagte der EU-Sondergesandte für Bosnien , Johann Sattler , nach einem Treffen mit dem bosnischen Sicherheitsminister Selmo Cikotic

Die EU hat sich besorgt über die Lage hunderter obdachloser Flüchtlinge im Nordwesten Bosnien s geäußert.

Notfallmaßnahmen für die unter Kälte und Schnee leidenden Flüchtlingeerörtert. Österreich will eine Million Euro für die Betreuung der Geflüchteten in Bosnien-Herzegowina zur Verfügung stellen, teilte das Außenministerium am Mittwoch mit. Italien spendete laut HINA 500.000 Euro.

Anschober: Erste Lieferung von AstraZeneca ab 7. Februar Lockdown: Ohne Sicht auf Ende wird es schwierig Impfstoff-Lieferprobleme: EU verlangt Einblick in Astrazeneca-Daten - derStandard.at

Die EU-Kommission und die IOM fordern die Wiedereröffnung eines Flüchtlingslagers in einer verlassenen Fabrik in Bihac, doch die lokalen Behörden sperren sich dagegen. Vergangene Woche hatten die Behördenversucht, die Flüchtlinge mit Bussen in eine ehemalige Kaserne im Süden des Landes zu bringen

. Die Flüchtlinge konnten die Busse an ihrem Zielort jedoch nicht verlassen, da Anrainer dort gegen ihre Ankunft protestierten. Weiterlesen: Kleine Zeitung »

🤣🤣🤣🤣🤣 Drecksheuchler allesamt. Über obdachlose Flüchtlinge schreibt ihr schier endlos noch aber die eigenen Obdachlosen gehen euch am Arsch vorbei. Ihr solltet bloß sticht von Menschlichkeit oder Hilfsbereitschaft reden.