Noch 2500 Vermisste nach Hurrikan Dorian auf den Bahamas - derStandard.at

11.09.2019 22:29:00

Noch 2500 Vermisste nach Hurrikan Dorian auf den Bahamas:

Noch 2500 Vermisste nach Hurrikan Dorian auf den BahamasDie Zahl der bestätigten Todesopfer liegt bisher bei mindestens 50. Beamte befürchten einen "dramatischen" Anstieg der OpferzahlFoto: Reuters/LOREN ELLIOTTNassau – Eineinhalb Wochen nach dem Hurrikan"Dorian" auf den Bahamas werden noch 2500 Menschen vermisst. Das teilten die Rettungsdienste der Inselgruppe am Mittwoch mit. Der Wirbelsturm war am 1. September über die Bahamas hinweggefegt, die Zahl der Todesopfer wurde zuletzt mit 50 angegeben.

Türkischer Boxer ersticht Freundin wegen Trennung! Justizministerin stellt Sektionschef Pilnacek kalt „Bild“-Zeitung im Streit mit deutschem Virologen Weiterlesen: DER STANDARD »

Bahamas: Immer noch zahlreiche Vermisste nach Hurrikan 'Dorian'Mindestens 50 Menschen sind um sLeben gekommen. Die USA haben Gerettete zum Teil wieder zurückgeschickt.

Stenzel: 'Habe noch nie etwas von einer FPÖ gehört!'Ursula Stenzel offenbarte eine Wissenslücke, was ein Zusammentreffen mit Rechtsextremen betrifft. Es scheint nicht die einzige zu sein.

Baustellenherbst im Burgenland: Wo heuer noch die Bagger rollenBis Mitte November werden die meisten Baustellen abgeschlossen sein. Beim Kreisverkehr in Oberwart kann es zu leichten Verzögerungen kommen.

Von 'Resign' bis 'Revoke': Welche Brexit-Karten Boris Johnson noch hat - derStandard.at

Erfolglos, aber heute noch geliebt: Segas Dreamcast wird 20 - derStandard.at

Es liegt (noch) an der eigenen KraftBericht: Österreich braucht jetzt Siege, Siege, Siege: Nach der Nullnummer in Polen kann es die ÖFB-Elf noch aus eigener Kraft zur EM schaffen. POLAUT