Nö: Pkw kracht in Lilienfeld gegen ausgefahren Lkw-Stütze → Personenrettung

Nö: Pkw kracht in Lilienfeld gegen ausgefahren Lkw-Stütze → Personenrettung -

19.01.2022 17:47:00

Nö: Pkw kracht in Lilienfeld gegen ausgefahren Lkw-Stütze → Personenrettung -

HAINFELD (NÖ): In den Morgenstunden des 18. Jänner 2022 wurde die Freiwillige Feuerwehr Hainfeld zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person gerufe

Schon während der Erkundung und in Absprache mit dem Rettungsteam des Roten Kreuzes war schnell klar, dass die Person mittels hydraulischer Rettungssatz aus dem Wrack gerettet werden muss. Parallel zu den Sicherungsmaßnahmen wurde ein Bereitstellungsplatz und das nötige Werkzeug dafür aufgebaut.

Nach wenigen Minuten konnte die Person vom verunfallten Pkw mittels hydraulischer Rettungsschere freigeschnitten werden und dem Rettungsteam vom Roten Kreuz und der Besatzung des Rettungshubschraubers übergeben werden. Anschließend wurden die auslaufenden Betriebsmittel gebunden und das Fahrzeug an einer geeigneten Stelle abgestellt.

Weiterlesen: Fireworld.at »

So lange wütet Orkan-Sturm noch in Wien und NÖEin heftiger Orkan-Sturm fegt über den Osten Österreichs hinweg, alleine in Wien gab es schon dutzende Feuerwehr-Einsätze. Was jetzt noch bevorsteht.

Nö: Verletzter Greifvogel im Hühnerstall in Gloggnitz

Nö: Traktor steht auf Oberkörper eines Mannes (55) → Feuerwehrleute retten und reanimierenSCHWARZENBACH (NÖ): Ein 55-jähriger Mann aus dem Bezirk Wr. Neustadt dürfte am 17. Jänner 2022 gegen 14.50 Uhr versucht haben, einen Traktor im Gemeindegebi

Nö: Mehrere Einsätze nach Sturm in Mödling am 17.01.2022 (Palme im Pool, beschädigtes Haus, ...)MÖDLING (NÖ): Fünf Einsätze nach Sturm für die Feuerwehr Mödling → abgestürzter Rauchfang beschädigt Einfamilienhaus schwer. Am 17. Jänner erreichte

Nö: Brennende Sperrmüll-Mulde in Gaweinstal mit Teleskoplader-Unterstützung gelöscht

NÖ Familienskitage: Vergünstigtes Skifahren für FamilienInhaber des NÖ Familienpasses zahlen am 30. Jänner und am 5. März für Skitickets den halben Preis.

n. Aus unbekannter Ursache kollidierte der Fahrer eines Pkws mit einem Lkw auf der L119 im Betriebsgebiet Hainfeld. Schon während der Erkundung und in Absprache mit dem Rettungsteam des Roten Kreuzes war schnell klar, dass die Person mittels hydraulischer Rettungssatz aus dem Wrack gerettet werden muss. Parallel zu den Sicherungsmaßnahmen wurde ein Bereitstellungsplatz und das nötige Werkzeug dafür aufgebaut. Nach wenigen Minuten konnte die Person vom verunfallten Pkw mittels hydraulischer Rettungsschere freigeschnitten werden und dem Rettungsteam vom Roten Kreuz und der Besatzung des Rettungshubschraubers übergeben werden. Anschließend wurden die auslaufenden Betriebsmittel gebunden und das Fahrzeug an einer geeigneten Stelle abgestellt. Nur eine Stunde nach dem einrücken wurden die Kameraden zum dritten Sturmeinsatz diese Woche alarmiert. Ein Baum drohte auf die Fahrbahn zu stürzen. Nach der Absicherung des Einsatzortes wurde der Baum abgesägt und die gefährlich in die Fahrbahn hängenden Äste am Fahrbahnrand abgelegt. Bezirks-Feuerwehrkommando Lilienfeld Meldung der Polizei hEin 41-Jähriger aus dem Bezirk St. Pölten Land hatte am 18. Jänner 2022, gegen 07.10 Uhr, mit einem Lkw auf der L119 bei Straßenkilometer 0,4, im Gemeindegebiet von Hainfeld im Bezirk Lilienfeld gehalten, um dort Aufräumarbeiten nach dem Sturm der letzten Tage, mit einem am Fahrzeug montierten Kran durchzuführen. Dazu habe er eine Hydraulikstütze ausgefahren, welche vermutlich in die Gegenfahrbahn ragte. Zu dieser Zeit versuchte ein 63-jähriger Wiener mit dem von ihm gelenkten Pkw die Straßenstelle zu passieren und sei, ersten Erhebungen zu Folge, gegen die ausgefahrene Hydraulikstütze geprallt. Neben ihm befand sich eine 77-jährige Wienerin auf dem Beifahrersitz. Durch den Unfall wurde der 63-Jährige im Fahrzeug eingeklemmt, unbekannten Grades verletzt und musste durch die Freiwillige Feuerwehr Hainfeld aus dem Fahrzeug befreit werden. Nach der Erstversorgung durch die Rettungskräfte an der Unfallstelle wurde der 63-Jährige mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 3 in das Landesklinikum Lilienfeld gebracht. Die L119 musste für die Dauer des Einsatzes für zirka eine dreiviertel Stunde gesperrt werden.