Nö: Mehrere Bergungseinsätze durch Schneeverwehungen in Ebenfurth

22.01.2022 13:47:00

Nö: Mehrere Bergungseinsätze durch Schneeverwehungen in Ebenfurth -

Nö: Mehrere Bergungseinsätze durch Schneeverwehungen in Ebenfurth -

EBENFURTH (NÖ): Starker Wind sorgte am 21. Jänner 2022 trotz strahlendem Sonnenschein für tief winterliche Fahrverhältnisse auf den Straßen um Ebenfurth.

Sechs Fahrzeuge wurden mittels Kran oder Seilwinde geborgen. Ein Klein-Lkw, der „vom Winde verweht“ wurde und in den Graben zu stürzen drohte, konnte noch rechtzeitig gesichert werden.

Weiterlesen:
Fireworld.at »

Nö: Schneebedingte Einsätze → mehrere hängen gebliebene Fahrzeuge in Markt Piesting am 20.01.2022MARKT PIESTING (NÖ): Am Donnerstag, den 20. Jänner 2022, wurde die Feuerwehr Markt Piesting um 18:19 Uhr zu „mehreren hängen gebliebenen Fahrzeugen“ Rich

Nö: Schneefall sorgt für Verkehrs-Chaos in Maria EnzersdorfMARIA ENZERSDORF (NÖ): Durch den starken Schneefall am Nachmittag des 20. Jänner 2022 waren einige Straßen in Maria Enzersdorf nur schwer befahrbar. Um 16:23

NÖ Unternehmen können jede zehnte Stelle nicht besetzenAlle Branchen seien vom Personalmangel betroffen, sagt WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker.

Impfbetrug in NÖ aufgedeckt: Codes, Komplizen und ErkennungszeichenJener 58-Jährige, der in St. Pölten Impfzertifikate gefälscht haben soll, hatte ein kriminelles Netzwerk aufgebaut. Codewörter und Erkennungszeichen inklusive. Gegen Omikron sind 2 Impfungen nicht genug, 3 Impfungen unbedingt nötig aber 4 Impfungen bringen nicht mehr viel wenn die Wirkung der 3 Impfungen nachgelassen hat. Mir wird schon ganz schwindelig vor lauter Schwurbelei.

Nö: Pkw-Auffahrunfall auf der S5 zwischen Fels und KirchbergGRAFENWÖRTH | FELS AM WAGRAM (NÖ): Am Vormittag des 21. Jänner 2022 wurde die Feuerwehr Grafenwörth zu einem Verkehrsunfall mit zwei Pkw auf die S5 Richtung

Nö: Tankzug kracht auf A 2 bei Leobersdorf auf Lkw auf → großes Glück als BeifahrerLEOBERSDORF (NÖ): In den Morgenstunden des 20. Jänner 2022 wurde die Feuerwehr Leobersdorf zu einer Lkw-Bergung auf die A2 Südautobahn Richtung Graz alarmier

Die Kameraden der Feuerwehr Ebenfurth mussten in Summe sieben mal zu technischen Einsätzen ausrücken.tung Dreistetten alarmiert.Uhr erfolgte die erste Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Maria Enzersdorf in die Gießhüblerstraße.Foto: shutterstock.

Fahrzeuge kamen auf der B60 und L159 von den Fahrbahnen ab und landeten im Graben. Sechs Fahrzeuge wurden mittels Kran oder Seilwinde geborgen. Kurz bevor mit der Bergung des ersten Pkw begonnen wurde, kam ein an der Einsatzstelle vorbeifahrender Bus in Rutschen und kam in weitere Folge quer über die Fahrbahn zum Stehen. Ein Klein-Lkw, der „vom Winde verweht“ wurde und in den Graben zu stürzen drohte, konnte noch rechtzeitig gesichert werden. An der Ortsgrenze zu Gießhübl angekommen, wurde nach Rücksprache mit der Polizei die Freiwillige Feuerwehr Gießhübl alarmiert, da hier mehrere Busse ihre Fahrt nicht fortsetzen konnten. Bei keinem der Unfällen kamen Personen zu Schaden. Dieser wurde mittels Abschleppstange zur B21 gezogen, von dort war eine selbständige Weiterfahrt möglich. In Summe standen die Feuerwehren Ebenfurth und Haschendorf bei den Einsätzen knapp vier Stunden im Einsatz. Wir haben einen Personalmangel, und alle Branchen sind davon betroffen", so WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker.

. Zuvor wurde jedoch noch die Aufbringung von Sole seitens der zuständigen Straßenmeisterei abgewartet, ehe der Bus ebenfalls mittels Abstellstande zur B21 verbracht wurde. Weiter unten mussten teils Schneeketten angelegt werden während zahlreiche Kameraden die steckengebliebenen Fahrzeuge händisch anschoben, um den Verkehr wieder in Gang zu bringen.