New Yorks Bürgermeister de Blasio scheidet aus Rennen um Präsidentschaftskandidatur aus - derStandard.at

20.09.2019 15:59:00

NYC-Bürgermeister de Blasio scheidet aus Rennen um Präsidentschaftskandidatur aus:

New Yorks Bürgermeister de Blasio scheidet aus Rennen um Präsidentschaftskandidatur ausNachdem de Blasio seine Bewerbung aufgegeben hat, kämpfen immer noch rund 20 Demokraten um die Nominierung für das Rennen gegen TrumpFoto: imago images/UPI Photo

FPÖ zeigt Anschober wegen Amtsmissbrauchs an Britische Mutation in Salzburg nachgewiesen Schon 263.000 Vormerkungen für Impfung in Wien

New York – Der Bürgermeister von New York, Bill de Blasio, hat am Freitag bei einem Fernsehauftritt seine Kandidatur für die Präsidentschaftswahlen 2020 zurückgezogen."Es ist klar nicht meine Zeit", räumte er mit Blick auf mangelnde Unterstützung für seine Kandidatur ein. Im Wahlkampf gegen Präsident Donald Trump werde er nun den Kandidaten seiner Partei unterstützen, der sich die Nominierung sichern könne, versprach er.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Anschlagsvorbereitungen: Festnahme in New YorkVerdächtiger US-Staatsbürger soll libanesische Hisbollah über mögliche Angriffsziele informiert haben.

Online-Betrüger gab sich als Grazer Bürgermeister aus - derStandard.at

Erling Braut Haaland: Salzburger Naturgewalt aus Norwegen - derStandard.at

Zwei Gefägnisausbrecher aus Garsten wieder in Wien gefasst - derStandard.at

Mann löst mit Schüssen auf Polizeiauto Großeinsatz in der Steiermark aus - derStandard.at

Zur Nationalratswahl: 'Süddeutsche Zeitung' baut Österreich-Berichterstattung aus - derStandard.at