Neue Untersuchung nach Mord an maltesischer Journalistin - derStandard.at

20.09.2019 23:52:00

Neue Untersuchung nach Mord an maltesischer Journalistin:

Neue Untersuchung nach Mord an maltesischer JournalistinUnabhängig von der strafrechtlichen Verfolgung soll eine Kommission klären, ob das Bombenattentat auf Daphne Caruana Galizia verhinderbar gewesen wäreFoto: Reuters/Darrin Zammit Lupi

„SPÖ hat sich für schwächsten Partner entschieden“ „Situation eskaliert“: Michel warnt vor Tragödie Erste Intensivstationen in Europa schon überlastet

Valletta – Knapp zwei Jahre nach dem tödlichen Bombenanschlag auf die maltesische Journalistin Daphne Caruana Galizia hat die Regierung eine Untersuchung angeordnet, ob das Verbrechen hätte verhindert werden können. Regierungschef Joseph Muscat habe die Untersuchungskommission unter Leitung eines Richters angewiesen, binnen neun Monaten einen Bericht vorzulegen, teilte die Regierung am Freitagabend mit.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Rumänische Korruptionsjägerin leitet neue EU-StaatsanwaltschaftEine klare Mehrheit der EU-Staaten votierte für Laura Kövesi. Rumäniens Regierungschefin hatte angekündigt, gegen ihre Landsfrau zu stimmen.

NÖ: Neue Pflegeschule mit Matura gegen FachkräftemangelDie Caritas gründet in Gaming ein ganzes Bildungszentrum für Pflege – unterstützt von Bund und Land.

Sinn ist die neue Währung in der Arbeitswelt - derStandard.at

Aus für Neo Magazin, neue Show für Böhmermann - TV | heute.atIm Dezember wird zum letzten Mal das Neo Magazin Royale von Jan Böhmermann ausgestrahlt. Solange noch ? Jetzt abschalten !

Neue Mediengruppe von Fred Kogel hat einen Namen gefundenLeonine nennt sich die Holding, unter deren Dach Tele München Gruppe, Universum Film, I&U TV und Wiedemann & Berg Film vereint werden.

737-MAX-Debakel: Flugverbot: Boeing stellt neue Jets auf MitarbeiterparkplatzEin halbes Jahr nach den Abstürzen von Boeing 737 Max-Maschinen in Äthiopien und Indonesien ist noch immer unklar, wann der Flugzeugtyp wieder abheben darf. Boeing drosselte die Produktion, hortet nahe Seattle aber bereits viele neue Maschinen, die noch nicht ausgeliefert werden konnten.