Neue Nutzungsbedingungen: Warum Facebook sich ab 15. Mai ungestraft die WhatsApp-Daten holen kann

Am Samstag treten die neuen Datenschutzbestimmungen bei WhatsApp in Kraft. Konsequenzen durch Datenschützer fürchtet Facebook nicht. Was mit Nutzern passiert, die den neuen Bedingungen nicht zustimmen, ist noch offen.

14.05.2021 18:12:00

Am Samstag treten die neuen Datenschutzbestimmungen bei WhatsApp in Kraft. Konsequenzen durch Datenschützer fürchtet Facebook nicht. Was mit Nutzern passiert, die den neuen Bedingungen nicht zustimmen, ist noch offen.

Am Samstag treten die neuen Datenschutzbestimmungen bei WhatsApp in Kraft. Konsequenzen durch Datenschützer fürchtet Facebook nicht. Was mit Nutzern passiert, die den neuen Bedingungen nicht zustimmen, ist noch offen.

© APFacebook will mit WhatsApp Geld verdienen. Einerseits mittels Werbung und andererseits, indem man den populären Messenger als Zahlungsplattform etabliert. Um diese Schritte überhaupt möglich zu machen, ändert Facebook die Nutzungsbedingungen. Eigentlich hätte dies schon zu Beginn des Jahres passieren sollen. Alarmiert durch die drohende, und teils schon eingesetzte,

Sollen Impfunwillige Corona-Tests selbst bezahlen? Nena schimpft bei Konzert gegen Corona-Kammerln Kiesenhofer-Schwester: 'Der schönste Tag, seit Wolfgang Fellner weg vom Schirm ist'

Abwanderung von Millionen von WhatsApp-Nutzernhat Facebook die Einführung aber verschoben. Weiterlesen: Kleine Zeitung »