Neue Investitionskontrolle erschwert Übernahmen - derStandard.at

18.01.2021 08:12:00

Neue Investitionskontrolle erschwert Übernahmen:

Foto: AP / Ronald ZakEs war vor allem die Sorge im Hinblick auf chinesische Übernahmen europäischer Schlüsseltechnologien, die die EU dazu gebracht hat, die EU-FDI-Screening-Verordnung zu beschließen. Ihr Ziel ist die Überprüfung ausländischer Direktinvestitionen etwa aus China, Russland oder den USA durch die Mitgliedsstaaten aus Gründen"der Sicherheit und der öffentlichen Ordnung". Die EU-Kommission kann Stellungnahmen, Mitgliedsstaaten können Kommentare zu solchen Investitionen abgeben.

Corona-Verstöße: 15.800 Strafen in drei Wochen Reservierung ab Mitte März - Weiß Ho schon wieder mehr? Stärkster Dienstag seit Wochen: Fast 2.000 neue Fälle Weiterlesen: DER STANDARD »

Übernahmen werden das Geschäft in dem Jahr... Wko hat alle Daten braucht nur gehackt werden und warten