Neue Empfehlungen: Reisen in Coronazeiten: EU fordert bessere Koordinierung ein

Die EU-Länder unternehmen einen neuen Versuch, mit ihren völlig unterschiedlichen Reisebestimmungen auf einen grünen Zweig zu kommen. Das letzte Wort bleibt wie immer bei den Ländern selbst.

28.01.2022 16:09:00

Die EU-Länder unternehmen einen neuen Versuch, mit ihren völlig unterschiedlichen Reisebestimmungen auf einen grünen Zweig zu kommen. Das letzte Wort bleibt wie immer bei den Ländern selbst.

Die EU-Länder unternehmen einen neuen Versuch, mit ihren völlig unterschiedlichen Reisebestimmungen auf einen grünen Zweig zu kommen. Das letzte Wort bleibt wie immer bei den Ländern selbst.

alle Cookies blockiert, fehlt uns dafür leider Ihre Zustimmung. Das können Sie tun:Deaktivieren Sie die Erweiterung, die Cookies blockiertFügen Sie kleinezeitung.at Ihrer Whitelist hinzuHier können Sie sich für Ihr Kleine Zeitung-Benutzerkonto anmelden oder neu registrieren. Ihre derzeitigen Cookie Einstellungen lassen dies nicht zu.

Wir verwenden für die Benutzerverwaltung Services unseres Dienstleisters Piano Software Inc. („Piano“). Dabei kommen Technologien wie Cookies zum Einsatz, die für die Einrichtung, Nutzung und Verwaltung Ihres Benutzerkontos unbedingt notwendig sind. Mit Klick auf „Anmelden“ aktivieren Sie zu diesem Zweck die Verwendung von Piano und werden über Ihren Browser Informationen (darunter auch personenbezogene Daten) verarbeitet.

Weiterlesen: Kleine Zeitung »

Schwieriges Vorbild Österreich: Wie die Impfpflicht andere Länder entzweitZank und Zweifel: In der EU ist die gesetzlich vorgeschriebene Covid-Impfung einmalig. Dass sie der einzige Ausweg aus der Pandemie sein soll, ist international umstritten. [OÖNplus] Dann sollte uns ein anderer Ausweg vorgeschlagen werden von diesen klugen Leuten

Wie Peking und Moskau die EU-Eliten einseifenDas Europaparlament legt in einem brisanten Bericht offen, wie ausländische Mächte - allen voran Russland und China - die öffentliche Meinung in Europa manipulieren. Das geschieht zu oft mittels europäischer Politik-Söldner - auch solcher aus Österreich. Na geh wer hätte so etwas gedacht,kleine Auszeit in einer angeblichen absolut tödlichen Pandemie zur Olympiade nach China.Ob dies in einem europäischen Land auch abgehalten werden könnte.Fragen über Fragen.

Warum wir die unpopuläre EU doch wieder brauchenDie Pandemie, die internationale Lage, die wirtschaftlichen Folgen – alles schreit nach Zusammenarbeit. Eine Ehrenrettung. Könnt Ihr Euch noch an den Faktenchecker erinnern? Dieser geistige Durchfall der täglich propagiert wurde, von peinlichen, widerwärtigen korrupten bezahlten Staatsmedien! 🇩🇪🇦🇹🇮🇹🇫🇷 schämt sich nicht seine Bürger täglich zu belügen und zu betrügen. BitteAbschalten

Länder uneins bei weiteren Corona-LockerungenWiens Peter Hacker will kein Ende von 2-G im Handel. Haslauer und Wallner drängen auf weitere Schritte. Ebenso die Wirtschaftskammer. Experten dagegen. Da sieht man mal wer Ahnung hat Statt für 3G sollte Haslauer für‘s Impfen werben- dann können ALLE wieder ihre Mäntel kaufen.

EU zweifelt an neuen Whatsapp-NutzungsbedingungenEuropäische Kommission fordert das Unternehmen auf, die Änderungen bis Ende Februar zu erklären

EU bekämpft Schikanen aus ChinaDie Europäische Kommission bringt bei der Welthandelsorganisation eine Beschwerde gegen Chinas Wirtschaftsschikanen ein, die Litauen einschüchtern sollen. Dahinter steht der Konflikt um Taiwan.

Wir würden Ihnen hier gerne eine Login-Möglichkeit anzeigen. Da Sie eine Erweiterung installiert haben, die alle Cookies blockiert , fehlt uns dafür leider Ihre Zustimmung. Das können Sie tun: Deaktivieren Sie die Erweiterung, die Cookies blockiert Fügen Sie kleinezeitung.at Ihrer Whitelist hinzu Hier können Sie sich für Ihr Kleine Zeitung-Benutzerkonto anmelden oder neu registrieren. Ihre derzeitigen Cookie Einstellungen lassen dies nicht zu. Wir verwenden für die Benutzerverwaltung Services unseres Dienstleisters Piano Software Inc. („Piano“). Dabei kommen Technologien wie Cookies zum Einsatz, die für die Einrichtung, Nutzung und Verwaltung Ihres Benutzerkontos unbedingt notwendig sind. Mit Klick auf „Anmelden“ aktivieren Sie zu diesem Zweck die Verwendung von Piano und werden über Ihren Browser Informationen (darunter auch personenbezogene Daten) verarbeitet. Die Datenschutzinformation von Kleine Zeitung können Sie