Neos wollen Namensschilder für Polizisten

Neos wollen Namensschilder für Polizisten

24.1.2020

Neos wollen Namensschilder für Polizisten

Antrag eingebracht: Polizeigewerkschafter laufen gegen diese Forderung Sturm. Sie sehen den Datenschutz gefährdet

und damit zusammenhängende Grund- und Freiheitsrechte gelten auch für die Polizei Der oberste Polizei-Gewerkschafter Reinhard Zimmermann hält gar nichts von den Plänen. © Bild: Dominik Schreiber Auch von einer Nummerierung hält er nichts. „Es ist nicht automatisch davon auszugehen, dass Polizisten nicht korrekt ihren Dienst verrichten und dadurch einmal vorbeugend mit Schildern auszurüsten wären.“ Schon jetzt können Bürger den Vorweis des Diensausweises fordern. Krisper argumentiert so: Man wolle den Bürgern die Möglichkeit geben, die Polizisten persönlich mit dem Namen ansprechen zu können. „Dies ist auch Ausdruck einer selbstbewussten Polizei und fördert das Vertrauen der Bevölkerung in die Polizei .“ Die Kennzeichnung von Polizisten ist in vielen Ländern Usus. Die Maßnahme würde laut Neos zur Deeskalation beitragen. Geht es nach ihnen, soll ein entsprechendes Gesetz am 1. Jänner 2021 in Kraft treten. Neos-Abgeordnete Stephanie Krisper brachte den Antrag ein. © Bild: Dominik Schreiber Weiterlesen: KURIER

Wir haben da eine klare Haltung, das kommt nicht in Frage. Die Uniform reicht, eine Visitenkarte kann verlangt werden, mehr gibt es nicht. So eine Idiotenpartei Namensschilder dürfen sie ruhig fordern, ob dann auch der richtige anschrieben ist steht auf einem anderen Blatt durchaus verständlich. Jeder Arzt, Bankbeamte, usw. tragen Namenschilder. Man will ja wissen mit wem man es zu tun hat.

Dienstnummer vielleicht, Namen sicher nicht! So werden Polizisten Opfer von Nachstellungen im privaten Bereich. Wo die immer diese grandiosen Ideen herzaubern? 🤷‍♀️ 'Schon jetzt können Bürger den Vorweis des Dienstausweises fordern.' Fordern können sie, nur zu sehen kriegen sie ihn nicht. Gustav ans an Gustav zwa...........san de deppad......

Nein, Alle wollen es, Neos fordern es. Ihr könnt wirklich nix, oder?

Neos fürchten VerstaatlichungenBeate Meinl-Reisinger vermisst eine konkrete Beteiligungsstrategie der Staatsholding Öbag. Und fordert die Installierung eines zweiten Öbag-Vorstands.

Reaktionen zu Plänen für Gumpendorfer Straße: 'Hass-Orgie für Autofahrer'Die Grünen wollen in der Durchzugsstraße zwei Begegnungszonen bauen. SPÖ, ÖVP, FPÖ und Neos zeigen sich wenig begeistert. Keiner hasst Autofahrer, sie gehören trotzdem weg und die Mahü war auch unmöglich, die Rotenturmstrasse war auch unmöglich. Werdet erwachsen und kapiert endlich keiner braucht Autos in der Stadt. Baut Öffis nicht Straßen ihr Pfeiffen. Bitte baut die Stadtmauer wieder auf und schmeißt den Schlüssel weg !!! So haben wir dann die Irren alle eingeschlossen, und endlich Hoffnung auf Ruhe...

Akademikerball: 1.600 Polizisten, Proteste, Platzsperren, und eine Hofer-Rede700 Personen für Protestzug der 'Offensive gegen Rechts' angemeldet - Platzverbot rund um Hofburg - 1.600 Polizisten im Einsatz. 1600 Polizisten, und alles für die LINKEN AL..... *komisch*

Siemens-Chef kritisiert Fridays for Future scharfSiemens-Chef Joe Kaeser wirft den Klimaaktivisten vor, keine gemeinsamen Lösungen für die Klimaprobleme suchen zu wollen. Das nenn' ich Chuzpe. Selber seit Jahrzehnten nicht nur nicht in der Lage sein, Lösungen zu erarbeiten, sondern massiv zur Problemverursachung beitragen, aber von anderen etwas erwarten, was nicht deren Aufgabe ist. Was für ein elendes Pack. Genau !!!

Surface Neo: Die Windows-Zukunft hat zwei Bildschirme - derStandard.at

Umfrage: Strache-Partei wäre im ParlamentIn der neuesten Research-Affairs-Umfrage für ÖSTERREICH zeichnet sich ein Zugewinn für die DAÖ ab – ÖVP 39%, Grüne 17%, SPÖ 16%, FPÖ 12%, NEOS 11%, DAÖ 4% Somit ist es AMTLICH! 4 % VOLLIDIOTEN in Österreich!! Wieder eine gefakte Kasperlpost Umfrage ? Nazis gehören in kein Parlament



'I am from Austria': Fendrich distanziert sich von Rechten

Strache gibt seine Kandidatur für Wien-Wahl bekannt

Heer: Teiltauglichkeit soll Anfang 2021 eingeführt werden

Wien: Parkzonen statt Pickerl-Chaos?

Verhältnis mit Schülerin (12) aufgeflogen - Oberösterreich | heute.at

Kurz zu Causa Eurofighter: 'Ich wünsche mir Verurteilungen'

„Ignoranz“: Gabalier schimpft über Amadeus Awards

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

25 Jänner 2020, Samstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Kurz würde für Klimaschutz 'nie auf Wiener Schnitzel verzichten'

Nächste nachrichten

AK-Chefin Anderl: 'Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist ÖVP egal'
Alle Jahre wieder: Gabalier kritisiert die Amadeus Awards Kinderpornos in Justizanstalt: 'Professionell geplant' „Gesunder Chinese“: ORF sorgt mit Sager für Eklat Deutsches Gericht: Tesla darf Waldstück für Fabrik roden Petition fordert Kreuze im Krankenhaus Nord - Wien | heute.at Darth Vader am Opernball abgeführt Mann drohte Frau, ihre Kinder in Luft zu sprengen Laptop in Bus vergessen – ganze Doktorarbeit futsch - Kärnten | heute.at Wiesinger weiter auf der Suche nach fixem Arbeitsplatz Attentat von Hanau: 'Der Täter wurde von rechter Stimmung ermutigt' Van der Bellen startete mit Donald Duck zum Ball Politik Kolumne 1
'I am from Austria': Fendrich distanziert sich von Rechten Strache gibt seine Kandidatur für Wien-Wahl bekannt Heer: Teiltauglichkeit soll Anfang 2021 eingeführt werden Wien: Parkzonen statt Pickerl-Chaos? Verhältnis mit Schülerin (12) aufgeflogen - Oberösterreich | heute.at Kurz zu Causa Eurofighter: 'Ich wünsche mir Verurteilungen' „Ignoranz“: Gabalier schimpft über Amadeus Awards Elektroauto-Fahrer als „Schnorrer“ beschimpft Greta wird zur Marke: Thunberg gründet eigene Stiftung Nach Autofahrer-Protest: Volksanwalt prüft Schulstraße in Penzing Respektlose Touristen: Amsterdam will Prostitutionshotel bauen Blutbad mit mindestens elf Toten in Hanau: Mörder erschoss sich