Neos und Grüne kämpfen um Ludwigs Gunst - derStandard.at

13.10.2020 18:59:00

Neos und Grüne kämpfen um Ludwigs Gunst:

Neos und Grüne kämpfen um Ludwigs GunstVor dem Start erster Parteiengespräche über die neue Koalition haben die Pinken mehr als Außenseiterchancen. ÖVP und Grüne dürften ihr prognostiziertes Ergebnis vom Wahlabend deutlich verbessern.

Corona-Verstöße: 15.800 Strafen in drei Wochen Experten befürchten 5000 Neuinfektionen vor Ostern In NÖ: Südafrika-Mutation breitet sich weiter aus

Foto: APA / Roland SchlagerAm Dienstag nach der Wien-Wahl wurde weiterhin fleißig ausgezählt. Ein finales Ergebnis wurde aufgrund der Rekordzahl an Briefwahlstimmen erst für Mittwochvormittag erwartet. Dennoch sickerten aus Rathauskreisen aktuelle Hochrechnungen mit bereits ausgezählten Briefwahlstimmen durch. Nach STANDARD-Informationen dürfte die SPÖ mit Bürgermeister Michael Ludwig zwar die 40-Prozent-Marke knacken – allerdings mit rund 41 Prozent weniger deutlich als bei der Hochrechnung am Wahlabend. Hier wurden der SPÖ noch 42,1 Prozent ausgewiesen.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Hochrechnung bestätigt SPÖ-Triumph - NEOS vor FPÖ!Die erste ORF-Hochrechnung bestätigt: Die SPÖ hat ihre Hochburg Wien verteidigt. Bei der Wahl am Sonntag kamen die Sozialdemokraten unter ... Das entlastet Berlin aber enorm ... geteiltes Leid ist halbes Leid ! Wien hat Platz ! Und somit geht Rot/Grün weiter 😒🤮 Auch, wenn inzwischen bewiesen ist, dass die FPÖ nicht 'Österreich verkaufen wollte', und die Kronen Zeitung kaufen (das hat inzwischen ein ÖVP naher getan), die Leute reagieren immer mit einem 'wo Rauch ist, da ist auch Feuer'. Jedes Volk hat eben die Regierung die es verdient.

NEOS: „Reformkoalition wäre für Wien ein Gewinn“„Die Wiener NEOS sind bereit, mit der SPÖ in konstruktive Gespräche über eine mögliche Regierungszusammenarbeit zu gehen. Eine Reformkoalition wäre ... Grün geht nicht, aber die Pinken sind auch zu 90% grün... Pink ist nix anderes als Grün, nur halt in pinker Farbe, was glaubt er wieviel Ressort er bekommt bei ca8% 😅😅😅 rot + pink=

Gekommen, um zu bleiben: Neos sind locker weiter drin - derStandard.at

Christoph Wiederkehr: 'Neos haben den Nerv der Wähler getroffen'7,8 Prozent sind es laut der zweiten Hochrechnung um 18.50 Uhr geworden und damit 1,7 Prozentpunkte mehr als bei der letzten Wahl. Und BMeinl, die so viel von Bildung redet, meint, dass sich die Neos 'fast verdoppelt' hätten Mit nicht mal 8%🤦🏻‍♂️. Und die Koalition ist der Verlierer. Der Kurier die Qualitätszeitung schlechthin.

Wien: SPÖ triumphiert, FPÖ und NEOS Kopf an KopfDie SPÖ hat ihre Bastion Wien verteidigt - ansonsten bleibt nach der Wahl am Sonntag kein Stein auf dem anderen. Laut der jüngsten Hochrechnung kommt ... Die Sache mit den knapp 4% ist eindeutig ein Fake! Solche Sachen darf man nicht im Raum stehen lassen. Ich habe noch nie eine Wahl verloren. Es ist richtig. Die Geschichte um knapp 4% ist keine Fälschung. Aber die Art & Weise der Darstellung ist einfach nicht richtig.

'Stärker als die FPÖ“: Neos hoffen auf Ludwig und die RegierungsbankChristoph Wiederkehr und seine Liberalen gewannen knapp zwei Prozent dazu und wollen jetzt mitregieren.