Gemeinderat, Landtag, Neos, Oberoesterreich, Regionalwahlen, Wahlen, Oberösterreich, Politik

Gemeinderat, Landtag

NEOS starteten in Linzer Innenstadt Wahlkampf-Abschlusstour

NEOS starteten in Linzer Innenstadt Wahlkampf-Abschlusstour

25.09.2021 15:22:00

NEOS starteten in Linzer Innenstadt Wahlkampf-Abschlusstour

Die NEOS haben Samstagvormittag als letzte Partei ihren Wahlkampf in Oberösterreich abgeschlossen und gleichzeitig den Startschuss ihres Spitzenkandidaten Felix Eypeltauer zur Abschlusstour durch die Gemeinden gegeben. Neben kurzen Ansprachen von Bundeschefin Beate Meinl-Reisinger und Spitzenkandidat Felix Eypeltauer vor rund 50 Funktionären und Unterstützern gab es Kipferl, Kaffee und Luftballons.

"Es braucht dringend frischen Wind im oberösterreichischen Landtag", hoffte Meinl-Reisinger auf den Einzug der Pinken in den Landtag in Oberösterreich und sprach hauptsächlich über das Corona-Management der Regierung. Sie übte scharfe Kritik, Oberösterreich sei Schlusslicht bei der Impfquote:"Sie haben gar nichts zusammengebracht." Die Pandemie werde auf den Rücken der Kinder ausgetragen, weil die Erwachsenen sich nicht impfen lassen. Der von anderen Parteien in diesem Zusammenhang plakatierte Slogan"Freiheit" habe nichts mit dem Verständnis der NEOS mit dem Wort zu tun:"Sich nicht impfen zu lassen ist nur unverantwortlich." Freiheit sei das wichtigste Kernelement der NEOS, habe aber auch immer etwas mit Verantwortung zu tun.

Hacker verspricht: „Mehr Personal und Qualität“ 3G gilt ab November: Die neuen Regeln im Überblick Kogler: Starker Einfluss von Lobbyisten in der ÖVP

Nach Meinl-Reisinger kam Spitzenkandidat Eypeltauer unter lautem Applaus auf die Bühne und betonte einmal mehr das Ziel der Pinken"als einzig freie Oppositionskraft, die nur den Bürgern verpflichtet ist und den anderen auf die Finger schauen müsse", den Einzug in den Landtag zu schaffen."Damit nicht alles so weiter geht wie bisher." Nachdem Eypeltauer ebenfalls das Corona-Management der bisherigen Regierung kritisiert hatte, nannte er als die wichtigsten Themen die Schlagworte Klima, Bildung, bessere Kinderbetreuung und Mobilität.

Danach sprintete der Spitzenkandidat zu einem neben der Bühne bereit gestellten pinken Auto - beklebt mit Wahlwerbung. Für die Fotografen gab es noch einen kurzen Stopp, dann machte sich Eypeltauer auf den Weg zur Abschlusstour durch alle Bezirke. Abends geht es wieder retour nach Linz zu einer Runde durch die Innenstadt. Für den Vorstand ging es weiter zu einer Klausur in Linz - morgen, Sonntag, kommen wieder alle zusammen,"um gscheit zu feiern". headtopics.com

Die NEOS nehmen beim Urnengang in Oberösterreich ihren zweiten Anlauf für den Einzug in den Landtag. 2015 waren sie mit 3,5 Prozent knapp an der Vier-Prozent-Hürde gescheitert. Diesmal soll der Sprung gelingen, was laut Meinungsforschern wahrscheinlich, aber nicht sicher ist. Das Wahlziel ist der Einzug bzw. Klubstärke. Ein Regierungssitz in der Proporzregierung wird sich aber nicht ausgehen, das sehen auch die Pinken selbst so.

Weiterlesen: VOL.AT »

Kurz-Einvernahme: Kanzler für Neos und SPÖ 'respektlos' und 'hochnervös'Sebastian Kurz habe 'fehlenden Respekt vor Institutionen gezeigt', kritisieren die Neos . Die SPÖ wirft dem Kanzler vor, sich 'über dem Gesetz' zu wähnen Vor wem soll er Respekt haben Bei der Kasperljustiz? In Ö redens immer nur alle gscheid daher und die korrupten Hund machen was sie wollen! Da bewunder ich die Ostblockstaaten! Die brennen den ganzen Dreckshaufen nieder, wenns deppert sind! SO gehört sich das! Tja, darauf bereitet dich bei den 'Young Leaders' keiner vor: Konsequenzen!

Leitartikel - Unbefriedigend'Dieser Wahlkampf wurde dem Anspruch Berlins auf eine Führungsrolle in Europa in keiner Weise gerecht.' Leitartikel von walthaemmerle

4 Tage Knast für Linzer nach „Luftverunreinigung“Vier Tage und neun Stunden Knast - das ist die verfügte Strafe für einen Linzer, der bei der Eishalle sein Mopedauto vier Minuten am Stand laufen ließ und dann auch noch frech zu einer Polizistin war. Lächerlich! Sorry, aber vlt irgendwer mal festhalten, dass Österreich kein Rechtstaat mehr ist ... Polizisten haben HIER 'Narrrenfreiheit' und können Menschen misshandeln ohne Ende :-( Lt. Polizeijuristen dürfen Polizisten übrigens ALLES machen :-)

Cup: LASK nahm Geschenke an und überwand Stripfing mit MüheLinzer gewinnen zwar 3:0 gegen den Regionalligisten, das Match jedoch stand bis zum Finish auf Messers Schneide

Duterte droht im philippinischen Wahlkampf mit MilitärMitte September riefen katholische Erzbischöfe zum gewaltfreien Widerstand gegen den brutalen Machthaber auf. Dieser gibt an, freie Wahlen schütze zu wollen Manches macht er gut, dann dreht er bei anderen Sachen durch.

SPÖ: „Da hat noch gefehlt, er müsse zu Joe Biden“Nachdem am Freitagabend das Einvernahmeprotokoll von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) rund um seine mögliche Falschaussage im Ibiza-U-Ausschuss ... Noch nie haben sich Medien mehr für einen Bundeskanzler (Regierung) 'prostituiert' :-(