Nein zu Impfzwang, aber Hofer lässt sich impfen

Blaue Corona-Linie: Nein zu Impfzwang, aber FPÖ-Obmann Hofer lässt sich impfen

28.01.2021 15:00:00

Blaue Corona-Linie: Nein zu Impfzwang, aber FPÖ-Obmann Hofer lässt sich impfen

FPÖ-Obmann Norbert Hofer unterstützt die angekündigte Teilnahme seines Klubobmanns im Nationalrat, Herbert Kickl, bei der Corona-Demonstration am ...

FPÖ-Obmann Norbert Hofer unterstützt die angekündigte Teilnahme seines Klubobmanns im Nationalrat, Herbert Kickl, bei der Corona-Demonstration am Wochenende. „Ich begrüße das“, sagte Hofer am Donnerstag bei einer Pressekonferenz. Als Klubchef sei Kickl „die Antithese zur Politik der Bundesregierung“. Die Teilnehmer der Demonstration rief Hofer dazu auf, sich an die Gesetze zu halten und nicht in die „Falle“ des Innenministers zu tappen. Beim Thema Schule - eigentlich als Schwerpunkt des blauen Termins angekündigt, drängen die Freiheitlichen auf eine Öffnung ab dem 8. Februar - allerdings ohne die derzeit geplanten Schutzmasken. Und Hofer bestätigte, dass er sich gegen das Coronavirus impfen lassen werde.

Neue Tiktok-Gangs prügeln in der City aufeinander ein Rendi-Wagner will Corona-Impfstoff-Produktion in Österreich Regierung legt sich bei Lockerungen nicht fest, Experten warnen vor weiterer Öffnung

Artikel teilen0DruckenBei der jüngsten Demonstration von Gegnern der Corona-Maßnahmen seien die Beamten vor Ort noch „sehr einfühlsam“ vorgegangen, um nicht zu eskalieren. Dies könnte sich laut Hofer am kommenden Sonntag aber ändern, gebe es doch eine „politische Weisung“ von Innenminister Karl Nehammer (ÖVP), künftig „schneller vorzugehen“. „Tappen Sie nicht in die Falle, die der Innenminister Ihnen stellt!“, warnte nun Hofer und: „Machen Sie ihrem Unmut Luft, aber halten Sie sich an die Gesetze!“

(Bild: APA/GEORG HOCHMUTH)Hofer will sich impfen lassenIm Kampf gegen die Pandemie ist Hofer laut eigener Aussage alles recht - mit einer Ausnahme: „Für mich ist wesentlich, dass der Lockdown nicht verlängert wird.“ Auch die Entscheidung für oder gegen eine Impfung soll laut dem FPÖ-Chef, der sich selbst impfen lassen will, freiwillig sein. Wer sich „nach reiflicher Überlegung“ dagegen entscheidet, dürfe aber auch keine Repressalien erleiden, betonte Hofer ein weiteres Mal. Selbst würde Hofer nach Eigenrecherchen den Impfstoff von Moderna nehmen - könnte er sich das aussuchen. headtopics.com

„Der Lockdown als Allheilmittel hat versagt“, befand Hofer außerdem, die Menschen seien nicht mehr bereit mitzumachen. Laut dem FPÖ-Chef finden die meisten Ansteckungen ohnehin im privaten Bereich statt. Dennoch blieben Handel, Gastronomie, Kultur, Sport und weitere Bereiche, die längst Sicherheitsmaßnahmen getroffen hätten, weiterhin gesperrt. Viele Betriebe würden das nicht überleben, warnte Hofer erneut.

FPÖ-Bundesparteichef Norbert Hofer (links) und Bildungssprecher Hermann Brückl(Bild: APA/ROLAND SCHLAGER)Schulöffnung ohne Schutzmasken aber mit SchutzwändenAuf ein Öffnen der Schulen drängte FPÖ-Bildungssprecher Hermann Brückl. Nicht nur Bildung sei derzeit Kindern und Jugendlichen „verboten“, sondern auch „überlebensnotwendige Kontakte zu Freunden“. Hier sei die Schmerzgrenze längst überschritten, besonders Oberstufenschüler säßen seit 26. Oktober zu Hause. Brückl warb stattdessen für das Modell der FPÖ, das eine Öffnung der Schulen vorsieht. Schutzmasken im Unterricht solle es nicht geben, stattdessen aber andere Vorsichtsmaßnahmen wie umfassende Schutzwände zwischen den Plätzen.

krone.atEinloggen, um an der Diskussion teilzunehmen Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Es sollte wohl jeder selber wissen ob er sich impft oder nicht auch ein Politiker wie Hofer muss glaub ich nicht dass Volk fragen ob er darf oder nicht Eben, jeder soll die Wahl haben, gut so! Ihr hab offensichtlich noch immer nicht verstanden was Freiheit ist... Aber gut, wenn ma gekauft ist, kann ma auch nicht frei sein.. 🤷‍♂️

Nein zu Impf-Zwang heißt ja nicht, dass ich mich nicht FREIWILLIG impfen lassen kann🤦‍♂️oida, euch Journalisten kann ma nicht helfen. .. Nachdenken tuts ihr nicht viel, oder? 🤦‍♂️🤦‍♂️ Wo genau ist hier der Widerspruch? Wo ist da der Widerspruch? Man kann sich freiwillig impfen lassen und trotzdem gegen einen Zwang eintreten! Jeder soll frei entscheiden. Aber man ist ja beim Hetzblatt Nr.1 auch gleich ein Corona-Leugner, wenn man die Corona Maßnahmen in Frage stellt od. für übertrieben hält.

Hofer hat Muffensausen und läßt sich impfen, aber den Coronavirus leugnen diese FPÖ-Mieslinge! Dumm das Maul aufreißen, am Ende in die Hose .......! Es soll jeder FREI entscheiden ob er sich Impfen lässt oder nicht und jeder Kommentar ob richtig oder falsch ist überflüssig. Keiner soll für seine Haltung deformiert werden

So ein Depp! Finde ich sogar sehr schlüssig. Auch Kickl als Antithese zur Regierung zu positionieren. Und zwischen These und Antithese muss man halt nach der Synthese suchen. Ich glaube Hofer hat das drauf. Die Demokratie braucht die FPÖ grad jetzt als rechtskonservative Alternative zur ÖVP. Das Zählen von Toten und Infizierten ist die konstituierende Erzählung dieser Regierung. Damit wollen sie die Bürger in Schach halten, damit wollen sie ihre Macht ausbauen, damit wollen sie die Leute gängeln, in Schrecken versetzen und steuerbar machen.

versteh ich schon, das man sich impfen lässt, soll ja freiwillig passieren.