Nehammer spricht Klartext – Lockdown-Ende ist fix

Karl Nehammer (ÖVP) äußerte sich in seiner ersten Rede als Bundeskanzler zum Lockdown-Ende in Österreich.

Coronavirus, Österreich

07.12.2021 13:32:00

Karl Nehammer (ÖVP) äußerte sich in seiner ersten Rede als Bundeskanzler zum Lockdown -Ende in Österreich .

Karl Nehammer (ÖVP) äußerte sich in seiner ersten Rede als Bundeskanzler zum Lockdown -Ende in Österreich .

der Lockdown wird am 12. Dezember für Geimpfte enden!Jetzt 1. Kanzler-Rede von Nehammer zum Lockdown-EndeAm morgigen Mittwoch werden im Bundeskanzleramt beim Corona-Gipfel die Details zum Ende des Lockdowns besprochen. Bei dem Treffen gehe es nicht um die Frage, ob der Lockdown zu Ende gehen wird, sondern mit welchen Sicherheitsmaßnahmen."Es geht um die Frage nach dem Wie!"

"Es war ein sehr intensiver Diskurs"Nehammer habe sich zudem bewusst nach seiner Angelobung dafür entschieden, nicht gleich Interviews zu geben, sondern"einen anderen Weg" zu wählen. Stattdessen sei die Situation durch die Corona-Pandemie Grund genug,"gleich in die Arbeit einzusteigen, Gespräche zu suchen".

Weiterlesen: heute.at »

Das schau ich mir an WIEDERSTAND ist jetzt noch mehr Pflicht denn je ! Mein Leben meine Entscheidung, und du karli kannst mir das nicht nehmen! Bevor das passiert spielt es ramba Zamba Für Geimpfte. Aha.🙄

Mikl-Leitner zuversichtlich für weitreichende ÖffnungenLandeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner nahm am Montag zu den Themen Lockdown -Ende und Impfpflicht Stellung. Geht es nur mir so. Jeden Tag die gleichen Fressen in den Zeitungen und ständig das gleiche sinnlose Gelaber;

Sie haben nichts gelerntBevor irgendeine Entscheidung über das Lockdown -Ende getroffen ist, tun die Landeshauptleute wieder öffentlich ihre unterschiedlichen Meinungen kund. Das schwächt alle. Övp halt…

Platter: „Am 12. Dezember muss geöffnet werden“Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) spricht sich deutlich dafür, dass mit 12. Dezember der Lockdown vorbei ist - und zwar für alle: Handel, ... Endlich eine klare Ansage 📣 Bravo Paperlapap ! Gesundheit hat Vorrang ! VPTirol Platter Gut so

Schützenhöfer witzelt über Frisur von Neo-MinisterAngesprochen auf ein mögliches frühes Lockdown -Ende blieb der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP) am Sonntag zurückhaltend - und ... 😂😂 Mop Schützi...sehr geile Aussage!!

Hofburg-Zeremonie: Nehammer angelobt, Nehammers Kabinett angelobt, Bundespräsident mahnt Gemeinsamkeit einmahnt Gemeinsamkeit einHeute, Montag, wurden die neuen Regierungsmitglieder mit Karl Nehammer als neuem Bundeskanzler angelobt. Die Pandemie bedeutet Stress, aber der Druck hält die Regierung auch zusammen. Der Bundespräsident mahnte, sich auf die Gemeinsamkeit in der Bekämpfung der Pandemie zu konzentrieren. Das glaube ich kaum und hoffe das genau Gegenteil und wünsche es dieser Unfähigkeits Regierung wo massiv Schuld am Lockdown ist. Wenn der Grösste Trottel dann noch so ein Amt bekleidet schlimm,..

'Ich gelobe': Karl Nehammer ist BundeskanzlerAlexander Van der Bellen hat den neuen Kanzler, die Minister und die Staatssekretärin angelobt. Zuvor hatte er sie alle zu Einzelgesprächen in die Hofburg gebeten. Er hat uns die nächste Show und Chaos Truppe serviert. Vielen dank auch dafür

"Wir müssen uns darüber klar sein, dass das Coronavirus ein Teil unseres Lebens sein wird", stellte Karl Nehammer einen Tag nach seiner Angelobung in seiner ersten Pressekonferenz als Bundeskanzler klar. Dennoch versicherte Österreichs neuer Regierungschef: der Lockdown wird am 12. Dezember für Geimpfte enden ! Jetzt 1. Kanzler-Rede von Nehammer zum Lockdown-Ende Am morgigen Mittwoch werden im Bundeskanzleramt beim Corona-Gipfel die Details zum Ende des Lockdowns besprochen. Bei dem Treffen gehe es nicht um die Frage, ob der Lockdown zu Ende gehen wird, sondern mit welchen Sicherheitsmaßnahmen."Es geht um die Frage nach dem Wie!" "Es war ein sehr intensiver Diskurs" Nehammer habe sich zudem bewusst nach seiner Angelobung dafür entschieden, nicht gleich Interviews zu geben, sondern"einen anderen Weg" zu wählen. Stattdessen sei die Situation durch die Corona-Pandemie Grund genug,"gleich in die Arbeit einzusteigen, Gespräche zu suchen". So habe er bereits Gespräche mit Top-Experten im Gesundheitswesen geführt. Und der neue Bundeskanzler erklärte:"Es war ein sehr intensiver Diskurs." Bei dem Treffen hätten die Fachleute, darunter etwa Oswald Wagner oder auch Dorothee von Laer, von einem positiven Trend gesprochen. "Wichtig, dass Öffnungen stattfinden" Österreichs Regierungschef stellte aber unmissverständlich klar, dass die Öffnungen"behutsam" vonstatten gehen müssten. Denn das Virus halte sich nicht an politische Vorgaben. Wichtig sei jetzt für die Menschen,"dass die Öffnung stattfinden wird". Wie die Öffnungsschritte konkret aussehen werden, ließ Nehammer noch nicht durchblicken. Allen Bundesländern stehe es aber frei, "strengere Maßnahmen zu verordnen". Beim morgigen Corona-Gipfel der Regierung werden die letzten Details und offenen Fragen zum Ende des Lockdowns geklärt. "Der Prozess des sicheren Öffnens ist entscheidend", stellt Nehammer klar. Es werde für die Bevölkerung selbstverständlich sein, Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten. Die FFP2-Maske sei weiterhin ein wichtiger Faktor,"um sich und andere Menschen" zu schützen. "Müssen damit rechnen, dass sich Virus verändert" "Wir müssen uns bewusst sein, dass wir Maßnahmen von der Wissenschaft in die Hand bekommen, das Virus so einzuschränken, dass es uns nicht in unserer Freiheit beschränkt. Wir müssen aber ständig damit rechnen, dass es sich verändert und wir neue Wege finden müssen, um es zu beschränken", so Nehammer. Fotos: Bundeskanzler Karl Nehammer mit seiner ersten Kanzlerrede