Nehammer: Lockdown für Ungeimpfte endet am Montag

Die Regierung beendet den Lockdown für ungeimpfte Personen am Montag.

26.01.2022 12:55:00

Die Regierung beendet den Lockdown für ungeimpfte Personen am Montag.

Kanzler und Gesundheitsminister heben Lockdown für Ungeimpfte mit 31. Jänner auf. Erstmals wurden in Österreich 30.000 Neuinfektionen gemeldet.

Die 2-G-Regel im Handel bleibt ebenfalls weiter aufrecht. Zeitgleich zur Pressekonferenz der Regierungsmitglieder wurde bekannt, dass es in Österreich erstmals über 30.000 Neuinfektionen gibt. "In dem Moment, wo die Infektionszahlen sinken, werden wir die Maßnahmen reduzieren", so der ÖVP-Kanzler auf Nachfrage."Die Gefahr ist noch nicht vorbei und wir verzeichnen wöchentlich neue Höchstwerte bei den Neuinfektionen. Es ist daher weiterhin Vorsicht geboten."

Weiterlesen: KURIER »

34.000 Neuinfektionen sind kein Thema? ALLE Maßnahmen SOFORT beenden 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️ Lockdown endet. 2G im Handel bleibt? Also dürfen Ungeimpfte jetzt zwar ins Theater aber nicht ins Schuhgeschäft?

Immer mehr drängen auf Lockerungen, Mückstein jedoch dagegen Die 2-G-Regel im Handel bleibt ebenfalls weiter aufrecht. Zeitgleich zur Pressekonferenz der Regierungsmitglieder wurde bekannt, dass es in Österreich erstmals über 30.000 Neuinfektionen gibt.  "In dem Moment, wo die Infektionszahlen sinken, werden wir die Maßnahmen reduzieren", so der ÖVP-Kanzler auf Nachfrage."Die Gefahr ist noch nicht vorbei und wir verzeichnen wöchentlich neue Höchstwerte bei den Neuinfektionen. Es ist daher weiterhin Vorsicht geboten." Appell weiter fürs Impfen  Sein Appell an jene 1,5 Millionen Menschen, die noch ungeimpft sind lautet daher erneut:"Warten Sie nicht auf die Impfpflicht. Nützen Sie diese Chance und lassen Sie sich impfen. Die Impfung schützt sie selbst, sie schützt ihre Mitmenschen und sie schützt uns als Gemeinschaft.“ Die Impfpflicht tritt mit Februar inkraft.  Der Grüne Pass wird bei einer Zweifach-Impfung mit einer Befristung von 6 Monaten festgelegt werden, so Mückstein. Für Dreifach-Geimpfte gilt eine Befristung von 9 Monaten.  Diesen Artikel können Sie auch auf Bosnisch/Kroatisch/Serbisch lesen: