Nationalrat: Kocher, Kickl und Coronahilfen: Viel Programm im heutigen Nationalrat

Arbeitsminister Kocher stellt sich heute einer parlamentarischen Fragestunde, auch die Auslieferung von FPÖ-Klubchef Kickl an die Behörde, die ihm Verstöße bei einer Anti-Corona-Demo vorwirft, steht am Programm der heutigen NR-Sitzung.

22.04.2021 08:42:00

Arbeitsminister Kocher stellt sich heute einer parlamentarischen Fragestunde, auch die Auslieferung von FPÖ-Klubchef Kickl an die Behörde, die ihm Verstöße bei einer Anti-Corona-Demo vorwirft, steht am Programm der heutigen NR-Sitzung.

Arbeitsminister Kocher stellt sich heute einer parlamentarischen Fragestunde, auch die Auslieferung von FPÖ-Klubchef Kickl an die Behörde, die ihm Verstöße bei einer Anti-Corona-Demo vorwirft, steht am Programm der heutigen NR-Sitzung.

ÖVP-Arbeitsminister Martin Kocher, die temporäre Erhöhung der Notstandshilfe auf das Niveau des Arbeitslosengeldes bis Ende Juni, weitere 20 Mio. Euro aus dem Covid-19-Überbrückungsfonds für selbstständige Künstler sowie Änderungen in Exekutionsrecht und Gerichtsorganisation.

Sebastian Kurz erhält „Freiheitspreis der Medien“ Kogler: 6000 Fans im Stadion ab Juli möglich Kocher: Arbeitsmarkt bis 2023 wieder auf Vorkrisenniveau bringen

Letzter von 17 Tagesordnungspunkten ist, die ihm Verstöße bei einer Anti-Corona-Demo vorwirft. Weiterlesen: Kleine Zeitung »

Kocher-Nachfolge: Namhafte deutsche Kapazunder im Rennen um IHS-SpitzeWirtschaftsforscher Lars Feld und Guntram Wolff sind chancenreiche Kandidaten für Martin-Kocher-Nachfolge. IHS-Kuratorium entscheidet Ende Juni über neuen Leiter des Instituts für Höhere Studien.

Arbeitsminister: Kocher erwartet keine große Kündigungswelle nach KurzarbeitsreformArbeitsminister: Im Herbst ungefähr 100.000 Kurzarbeiter, derzeit 487.000 zur Kurzarbeit angemeldet - 'Dreistelliger Millionenbetrag' für Langzeitarbeitslosen-Programm, Start im Sommer. soll er endlich mal die ELDA Online Prozedur der Anmeldung von Arbeitskräften ins 21Jh. heben. Das ginge einfacher. Trend ist dzt. Leute geringfügig für 16h die Woche anzustellen, damit kann schnell viel Pseudobeschäftigung geschaffen werden. Na eh net, weil Firmen und Gastro wo pleite geht braucht niemand mehr kündigen,..

Kocher rechnet nicht mit 'großer Kündigungswelle'Bis 30. Juni läuft die aktuelle Phase der Kurzarbeit. Betriebe, die sie danach benötigen, können verlängern, sichert der Arbeitsminister zu. Die richtige Frage wäre was tut er dagegen Dafür rechnet Österreich mit Neuwahlen Neuwahlen NEUWAHLEN Kurztürkisgrüne Verfassungsbrecher und beschuldigten Minister müssen vor Gericht! Kurz kann es einfach nicht ‚

Kocher: Arbeitsmarkt bis 2023 wieder auf Vorkrisenniveau bringenLaut Wifo-Prognose dauert es bis 2025, bis Österreichs Arbeitsmarkt sich vollständig von der Krise erholt hat. 2023 seit Ihr nicht mehr in der Regierung... Da träumt einer von Lollipops. Kocher, der Mann mit viel Platz für Hirn im Kopf. Leider bleibt er ein Leerraum.