Nationalrat beschließt Europa-Quote für Abrufplattformen - derStandard.at

10.12.2020 18:13:00

Nationalrat beschließt Europa-Quote für Abrufplattformen:

Nationalrat beschließt Europa-Quote für AbrufplattformenKünftig müssen auf Abrufdiensten mindestens 30 Prozent europäische Werke angeboten werden. Weitere Regelungen sichern mehr Barrierefreiheit im ORF und bei PrivatenFoto: APA / Herbert Neubauer

Anschober: 'Februar und März schwierigste Phase der Pandemie' Biden-Angelobung: US-Senator mit dicken Fäustlingen generiert ersten Meme-Hit 2021 - derStandard.at Eine Frau auf der Toilette zu filmen, kostet 150 Euro

Das Parlament hat in seiner Sitzung am Mittwoch das Gesetzespaket zur Umsetzung der EU-Richtlinie für audiovisuelle Mediendienste (AVMD) beschlossen. Die Änderungen betreffen Gesetze für audiovisuelle Mediendienste, KommAustria, ORF und Privatradio. Die neuen Regelungen stärken unter anderem Barrierefreiheit und Jugendschutz.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Man sollte so konsequent sein, auch einen Kaufzwang oder Sehzwang für die Kunden der Abrufplattformen zu beschließen.