Nationaler Sicherheitsrat: Zweifel an Hackerangriff auf ÖVP

Nationaler Sicherheitsrat: Zweifel an virtueller Attacke auf ÖVP

11.9.2019

Nationaler Sicherheitsrat: Zweifel an virtueller Attacke auf ÖVP

Während ÖVP-Klubchef Wöginger einen Skandal ortet, bezweifeln die anderen Parteien, ob die Volkspartei überhaupt gehackt wurde und ihre Daten manipuliert worden sind.

rechtsextreme Gruppen wie die Identitären verbieten

Angesetzt ist der Nationale Sicherheitsrat für rund zwei Stunden.

Weiterlesen: Die Presse

Sicherheitsrat: Parteien äußern Zweifel an ÖVP-HackerangriffFPÖ, SPÖ, Neos und Liste Jetzt bezweifeln die Attacke selbst, sowie mögliche Manipulationen an Daten. Zweites Thema: Identitären-Verbot

Wie die Salzburger ÖVP vor der Wahl Gegendemos verhindertDie Partei meldet eigene Kundgebungen von Kurz-Fans an, damit Gegendemonstrationen weiter weg stattfinden müssen.

Herbert Kickl fühlt sich ausgesperrt und vermutet dahinter die ÖVP - derStandard.at

Identitäre: ÖVP will ein Verbot über das VereinsgesetzSPÖ könnte zustimmen. Freiheitliche warnen vor 'Gesinnungsterror'. Auch Experten sind skeptisch.

Wirbel um ÖVP-Klubchef wegen Interview und SagerFür Aufregung sorgen ein Interview, das ÖVP-Klubchef August Wöginger dem rechtsextremen Magazin „Info-Direkt“ gegeben hat, und ein Sager des ...

ÖVP-Wahlkampfausgaben: Vertrauen verspielt - derStandard.at

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

11 September 2019, Mittwoch Nachrichten

Vorherige nachrichten

Wohnungsbrand in Hietzing: Frau tot aufgefunden

Nächste nachrichten

Ein Hochamt für Punk-Fans: Green Day beehrt nächsten Sommer das Wiener Ernst-Happel-Stadion
Vorherige nachrichten Nächste nachrichten