Napoli ließ erstmals Punkte liegen, Remis zwischen Inter und Juve

Kein Sieger im Derby d'Italia zwischen Inter Mailand und Juventus

25.10.2021 00:26:00

Napoli ließ erstmals Punkte liegen, Remis zwischen Inter und Juve:

Kein Sieger im Derby d'Italia zwischen Inter Mailand und Juventus

Napoli hat in der neunten Runde der italienischen Fußball-Meisterschaft erstmals Punkte verloren. Die Süditaliener mussten sich am Sonntag auswärts gegen AS Roma mit einem 0:0 begnügen und führen damit in der Tabelle nur noch aufgrund der besseren Tordifferenz vor AC Milan. Dem neun Zähler zurückliegenden Tabellenvierten Roma gelang mit dem Unentschieden eine kleine Rehabilitierung für die 1:6-Blamage in der Conference League am Donnerstag bei Bodö/Glimt.

Fronten verhärten sich: Corona spaltet das Land Erster Omikron-Verdacht in Österreich gemeldet 30.000 Teilnehmer bei größter Grazer Corona-Demo

Willkommen bei DER STANDARDSie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Liefering nach 3:0 in Graz nur noch drei Punkte hinter LustenauDer GAK präsentierte sich im ersten Spiel nach Gernot Plasnegger gegen überlegene Lieferinger harmlos. Rapid II und Dornbirn teilen die Punkte

Bundesliga-Schlager im Live-Ticker: Salzburg-Sturm, Sonntag um 17 UhrIn der zwölften Runde kommt es zum Spitzenspiel zwischen dem Ersten Salzburg und dem Zweiten Sturm. DER STANDARD tickert am Sonntag live mit:

F1-Krach: Verstappen zeigt Hamilton Stinkefinger!Verstappen zeigt Hamilton Stinkefinger: Im Titelduell zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton sind die Wogen in Austin bereits gestern hochgegangen. Was anderes zu erwarten von der Schwuchtel Max33Verstappen & der redbullmotors Mafia?

Erste Klausur - Koalitionsverhandlungen zwischen KPÖ, Grünen und SPÖGraz: Die KPÖ hat am Samstag offiziell die Koalitionsverhandlungen mit den Grünen und der SPÖ begonnen.

Rollenfindung zwischen Kanzleramt und ÖVP-ZentraleRollenfindung: Wie Bundeskanzler Alexander Schallenberg und ÖVP-Chef Sebastian Kurz zusammenarbeiten. Der kann das nicht, er konnte bisher nicht einmal seine Sicht, geschweige denn eine polit. Vision als Grundstock einer persönl. polit. Linie in Interviews vermitteln. Dafür hat er ein Vorbild, den Hasardeur Schüssel, der KH Grasser Mentor! 🇦🇹 braucht mit d. ÖVP keine Feinde mehr. Kurztürkisgrüne Verfassungsbrecher Regierung sollte vor Gericht sitzen NICHT im Parlament!! Adel verpflichtet zur Schäbigkeit!