Nächtliche „Fahrstunde“: Betrunkene kracht in Haus

Nächtliche „Fahrstunde“ - Betrunkene kracht in Haus: Kurioser Autounfall in der Nacht auf Donnerstag im Tiroler Außerfern.

Tirol, Stanzach

27.01.2022 14:30:00

Nächtliche „Fahrstunde“ - Betrunkene kracht in Haus: Kurioser Autounfall in der Nacht auf Donnerstag im Tirol er Außerfern.

Kurioser Autounfall in der Nacht auf Donnerstag im Tirol er Außerfern: Eine 33-jährige Deutsche, die offenbar von ihrem Beifahrer (31) ...

(Bild: zoom.tirol, Krone KREATIV)Kurioser Autounfall in der Nacht auf Donnerstag im Tiroler Außerfern: Eine 33-jährige Deutsche, die offenbar von ihrem Beifahrer (31) „Fahrunterricht“ erhalten hatte, verlor in Stanzach die Kontrolle über den Wagen und krachte frontal gegen die Eingangstüre eines Wohnhauses. Sowohl die Lenkerin, die keinen Führerschein besitzt, als auch ihr „Lehrer“ waren alkoholisiert.

Artikel teilenKommentare0Das sind keine guten Voraussetzungen, sollte die Deutsche einen Führerschein machen wollen: Kurz vor 3.30 Uhr drehte die betrunkene 33-Jährige in Stanzach mit dem Wagen ihres Beifahrers (31) mehrere Runden um ein Firmengebäude.

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Deutschland will Gigabit-Strategie noch im ersten Quartal erarbeitenDeutschland will Gigabit-Strategie noch im ersten Quartal erarbeiten:

Betrunkene Skifahrerin bricht auf Piste zusammenBetrunkene Skifahrerin bricht auf Piste zusammen: Sich selbst und andere in Gefahr gebracht hat eine deutsche Skifahrerin im Skigebiet Silvretta Montafon. Sofort Alkohol Verbot⛔⛔⛔

Perchtoldsdorf: Haus eingestürztDramatische Szenen in der Guggenbergergasse 14 in Perchtoldsdorf am Mittwochvormittag.

Haus im Bezirk Mödling eingestürzt, keine VerletztenEiner 79-jährigen Bewohnerin gelang es, das Gebäude rechtzeitig zu verlassen

Diskussion - Beim Sterben helfen?WZdiskussionen: Was sieht das neue Gesetz zu Beihilfe zum Suizid vor? Warum ist es nötig geworden? Heute, 25.1., ab 19 Uhr mit Alois Birklbauer jkulinz Karin Gutiérrez-Lobos meduni_wien Maria Katharina Moser diakonie Moderation: pet_temp - jkulinz MedUni_Wien diakonie pet_temp Meine Kritik ...

Senegal holpert bei Afrika Cup ins Viertelfinale – Sorge um ManéTrotz zweier Ausschlüsse gegen Kap Verde gelang dem Favoriten die Entscheidung erst spät

Sowohl am Auto als auch am Haus entstand massiver Sachschaden. (Bild: zoom.tirol, Krone KREATIV) Kurioser Autounfall in der Nacht auf Donnerstag im Tiroler Außerfern: Eine 33-jährige Deutsche, die offenbar von ihrem Beifahrer (31) „Fahrunterricht“ erhalten hatte, verlor in Stanzach die Kontrolle über den Wagen und krachte frontal gegen die Eingangstüre eines Wohnhauses. Sowohl die Lenkerin, die keinen Führerschein besitzt, als auch ihr „Lehrer“ waren alkoholisiert. Artikel teilen Kommentare 0 Das sind keine guten Voraussetzungen, sollte die Deutsche einen Führerschein machen wollen: Kurz vor 3.30 Uhr drehte die betrunkene 33-Jährige in Stanzach mit dem Wagen ihres Beifahrers (31) mehrere Runden um ein Firmengebäude. Bewohner aus Schlaf gerissen „Der 31-Jährige, der ebenfalls alkoholisiert war, gab der Frau ,Fahrunterricht‘“, berichtete die Polizei. Und das endete letztlich mit einem Desaster. Die Lenkerin verlor plötzlich die Herrschaft über das Fahrzeug und prallte frontal gegen die Eingangstür eines Wohnhauses. „Durch den Aufprall wurden die Hausbewohner wach und setzten folglich einen Notruf ab“, so die Ermittler weiter. Glück im Unglück: Die beiden Autoinsassen kamen mit dem Schrecken davon und blieben unverletzt. Sowohl am Pkw als auch am Haus entstand jedoch massiver Sachschaden. Ein durchgeführter Alkotest habe bei der 33-Jährigen eine starke und beim 31-Jährigen eine mittelstarke Alkoholisierung ergeben, so die Polizei abschließend.