Kirchenrecht, Bischöfe, Erreichen, Rücktritt

Kirchenrecht, Bischöfe

Nachfolger bekannt: Schönborn dürfte im März Vorsitz in Bischofskonferenz zurücklegen

Neuer Vorsitzender soll Schönborns Stellvertreter im Gremium, der Salzburger Erzbischof Franz Lackner, werden.

17.1.2020

Das Kirchenrecht sieht vor, dass amtierende Bischöfe mit Erreichen des 75. Lebensjahres ihren Rücktritt einreichen müssen.

Neuer Vorsitzender soll Schönborns Stellvertreter im Gremium, der Salzburger Erzbischof Franz Lackner, werden.

Das Kirchenrecht sieht vor, dass amtierende Bischöfe mit Erreichen dieser Altersgrenze ihren Rücktritt einreichen müssen. Rücktrittsschreiben Das entsprechende Schreiben hatte der Kardinal im Zuge der Amazonien-Synode im Oktober Papst Franziskus persönlich übergeben. Eine offizielle Antwort aus dem Vatikan ist dazu bis jetzt aber noch nicht erfolgt . In Kirchenkreisen wird damit gerechnet, dass Schönborns Rücktritt von Rom"nunc pro tunc", also"jetzt für später" angenommen wird. Die Amtszeit könnte auf unbestimmte Zeit oder für ein, zwei Jahre verlängert werden. Auf Wunsch Schönborns soll es sich aber um eine zeitlich überschaubare Dauer handeln. Die Suche nach einem Nachfolger durch die Nuntiatur in Wien läuft bereits auf Hochtouren, heißt es. Fix dürfte unterdessen sein, dass Schönborn bei der kommenden Tagung der Österreichischen Bischofskonferenz im März im Bildungshaus St. Michael in Matrei am Brenner den Vorsitz in der Bischofskonferenz zurücklegen wird. Dies erfuhr die APA aus hohen Kirchenkreisen. Neuer Vorsitzender soll demnach Schönborns Stellvertreter in diesem Gremium, der Salzburger Erzbischof Franz Lackner , werden. Lackner gilt neben dem Innsbrucker Bischof Hermann Glettler auch als möglicher Kandidat für die Schönborn-Nachfolge in Wien. Gesundheitlich befindet sich der Kardinal nach einer gut verlaufenen Krebsoperation im Mai und einem Anfang Dezember erlittenen Lungeninfarkt"auf dem Weg der Besserung", wie der Leiter des Erzbischöflichen Sekretariats, Hubert Weber , am Freitag gegenüber Kathpress erklärte. Aufgrund der Rekonvaleszenz gebe es aber ein"reduziertes Arbeitspensum, weswegen viele Termine bis in den Sommer bereits abgesagt wurden". Den ersten öffentlichen Termin hat Schönborn am Dienstag. Für Freitag nächster Woche laden Erzdiözese, Domkapitel und Bischofskonferenz anlässlich Schönborns Geburtstag zu einem Benefizkonzert in den Stephansdom ein. Mehr zum Thema Weiterlesen: Kleine Zeitung

Schönborn dürfte im März Vorsitz in Bischofskonferenz zurücklegen - derStandard.at

Model (17) nach Hunde-Attacke für immer entstellt - News | heute.atEin Fotoshooting mit einem Hund endete für eine 17-Jährige aus Argentinien im Krankenhaus. Der Vierbeiner dürfte sich erschreckt haben – und biss zu.

Böhler-Spital wird AmbulanzzentrumDer Schwerpunkt soll auf der Behandlung von Unfallopfern liegen. Der restliche Betrieb wandert im Zuge einer Kooperationsvereinbarung ins Donauspital.

Chris Martin blamiert Tochter Apple bei der ArbeitDer Besuch ihres berühmten Vaters dürfte der 15-Jährigen ziemlich unangenehm gewesen sein.

Zu dick für Polizeiauto: IS-Schwergewicht mit Pick-up abtransportiertDer extremistische Hassprediger Shifa al-Nima dürfte in seinem Versteck ordentlich zugelangt haben.

„James Bond kann jede Hautfarbe haben, aber er ist männlich“Die Bond-Produzentin Barbara Broccoli bekräftigt, dass Daniel Craigs Nachfolger auch ein Mann sein wird. Sie hält nichts davon, eine männliche Figur umzuschreiben.



Die nächste Affäre rund um die Eurofighter

#NoWater: Influencer schwören darauf, kein Wasser mehr zu trinken - derStandard.at

Richter Scheiber im Interview: „Kurz' Vorwurf der Parteipolitik in der Justiz ist absurd“

Heast Oida, Teil 2: Testen Sie Ihr Wienerisch

Deutscher verkleidete sich als Busch und erschreckte Passanten - derStandard.at

Corona-Krise: Droht uns die Virus-Apokalypse?

Weil er sie mit Kollegen im Schlafzimmer antraf: Mann prügelte Ehefrau

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

18 Jänner 2020, Samstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Mallorca und Ibiza: Neue Maßnahmen gegen 'Sauf-Tourismus'

Nächste nachrichten

Wie Österreich die Killerroboter ins Visier nehmen will
Wels will keinen türkischen Supermarkt - derStandard.at Coronavirus: Uni Wien rät von Reisen nach China ab In der Sauna an 'Wasserschlauch' gegriffen: 13.500 Euro Strafe Deutsche Rechtsextreme planten Anschläge auf Moscheen in Kleinstädten - derStandard.at „Bella Ornella“ kommt im Privatjet angeflogen Dodik droht mit Zerstörung Bosniens - derStandard.at Zensur? Dieser deutsche Rapper ist Ö3 zu böse Schallenberg schließt Einsatz von Schiffen im Mittelmeer nicht aus Ungarns Premier Orbán setzt Fragebögen gegen Urteile ein - derStandard.at Paar sicher: 'Haben UFOs über Österreich gesichtet' - Science | heute.at Mit Fußfessel am Landestheater: Neuer Job für Salzburgs... Arabische Emirate: Nach Mega-Solaranlage kommt neues Atomkraftwerk
Die nächste Affäre rund um die Eurofighter #NoWater: Influencer schwören darauf, kein Wasser mehr zu trinken - derStandard.at Richter Scheiber im Interview: „Kurz' Vorwurf der Parteipolitik in der Justiz ist absurd“ Heast Oida, Teil 2: Testen Sie Ihr Wienerisch Deutscher verkleidete sich als Busch und erschreckte Passanten - derStandard.at Corona-Krise: Droht uns die Virus-Apokalypse? Weil er sie mit Kollegen im Schlafzimmer antraf: Mann prügelte Ehefrau Video: 230 km/h auf der Autobahn - die Rückkehr des Dösi-Ösis „Die Kassenmedizin wird ausgehungert“ Lunacek hätte Christian Konrad gerne an Spitze des Albertina-Kuratoriums gehalten - derStandard.at Frankreich in der Falle der 'Pornopolitik' - derStandard.at Pro & Kontra : Gehört das Kruzifix aus dem öffentlichen Raum verbannt?