Nach Trump-Attacke auf WHO: UN-Chef kündigt Untersuchung an

Nach Trump-Attacke auf WHO: UN-Chef kündigt Untersuchung an

09.04.2020 08:24:00

Nach Trump-Attacke auf WHO: UN-Chef kündigt Untersuchung an

Die WHO wehrt sich indes gegen Trumps Vorwürfe und warnt: 'Das Schlimmste steht uns erst bevor.'

Untersuchungzu späterer Zeit in Aussicht."Es ist meine Überzeugung, dass dieWHOunterstützt werden muss, denn sie ist absolut notwendig für die Anstrengungen der Welt, den Kampf gegen Covid-19 zu gewinnen", sagteGuterreslaut Mitteilung am Mittwoch in

Fehlende Nullen : Heftiger Schlagabtausch um peinlichen Budgetschnitzer Lauda-Pilot: 'Unsere Existenzen werden vernichtet' Netz ätzt über Ministerin-Foto mit 100er für Baby

New York"DiesesVirushat es zu unseren Lebzeiten noch nicht gegeben und wir müssen darauf eine noch nie dagewesene Antwort geben", sagteGuterres."Natürlich ist es unter solchen Bedingungen möglich, dass dieselben Fakten von verschiedenen Einheiten verschieden interpretiert worden sind."

Einezu späterer Zeit sei sinnvoll, sagteGuterresweiter."Wenn wir diese Epidemie endlich hinter uns haben, muss es eine Zeit geben, ausführlich zurückzuschauen, um zu verstehen, wie so eine Krankheit entstehen und sich so schnell verheerend um die Welt verbreiten konnte, und wie alle Beteiligten auf die

Weiterlesen: KURIER »

Nach Schikane-Telefonat: Ermittlungen gegen steirischen Vizepolizeichef abgeschlossenEine Entscheidung ist, aufgrund des Notbetriebes in der Justiz als Folge der Coronakrise, nicht sehr rasch zu erwarten. Polizei Klagenfurt Staatsanwaltschaft

Coronavirus: Ermittlungen gegen Anwältin nach Online-Aufruf zu 'Widerstand' - derStandard.atDie Frage ist, ob sie unrecht hat? Gibt es da nicht auch Wiener Anwälte, die das neue Epidemiegesetz für verfassungswidrig halten und beim VFGH klagen?

Wiedersehen nach 70 Jahren in Tiroler SpitalZwei Tirolerinnen, die 1950 in der Klinik Innsbruck in einem Zimmer lagen, trafen einander aufgrund des Coronavirus neuerlich in der Klinik - wieder ...

Nach Kanu-Unfall: Leiche von Robert F. Kennedys Enkelin gefundenVon dem achtjährigen Sohn Gideon fehlt weiter jede Spur.

Nach schwerer Panne im All: Boeing will Raumschiff-Testflug wiederholen - derStandard.at

Vom ORF zu Servus TV: Rückkehr der 'Schlawiner' - erste neue Folge nach acht JahrenZeit für die nächste 'business opportunity': Die 'Schlawiner' feiern nach acht Jahren mit einer neuen Folge ein Comeback mit allen Darstellern. Wenn die Quote stimmt, könnte es auch eine neue Staffel geben. Zu sehen ist neue Episode um 21.05 Uhr auf Servus TV.