Nach Todesfällen wurde Astra-Zeneca-Charge in Italien konfisziert + Impfbereitschaft steigt

Nach Todesfällen wurde AstraZeneca-Charge in Italien konfisziert + Impfbereitschaft steigt

12.03.2021 11:10:00

Nach Todesfällen wurde AstraZeneca-Charge in Italien konfisziert + Impfbereitschaft steigt

Lesen Sie nationale wie internationale Entwicklungen zur Corona-Pandemie in unserem Live-Ticker.

373 Todesopfer und 25.673 Neuinfektionen in ItalienEin Jahr nachdem die italienische Regierung einen gesamtstaatlichen Lockdown zur Eingrenzung der Pandemie verhängt hat, hat Italien am Donnerstag 373 Todesopfer vermeldet, am Vortag waren es 332. Zudem gab es 25.673 Neuinfektionen nach 22.409 am Mittwoch, teilte das Gesundheitsministerium mit.

700 Maskenbefreiungen verkauft: Sechs Monate Haft! Coronavirus - Öffnungsplan mit vielen Fragezeichen ZIB-Interview: Rendi-Wagner: 'Lockdown-Ende im Burgenland ist sicher zu früh'

Seit Beginn der Epidemie in Italien am 20. Februar 2020 kamen insgesamt 101.184 Menschen infolge einer Corona-Infektion ums Leben. 3,1 Millionen Menschen wurden infiziert. Die Zahl der in den Spitälern behandelten Patienten stieg zuletzt von 22.882 auf 23.247. Auf den Intensivstationen wurden 2.859 Personen behandelt.

Heute, 05:37 AM| Karl Oberascher12.834 Neuinfektionen und 252 neue Todesfälle in DeutschlandGuten Morgen, Tag 381 der Corona-Pandemie in Österreich und wir starten wieder mit einem Blick nach Deutschland. Dort  wurden in den vergangenen 24 Stunden 12.834 Corona-Neuinfektionen gemeldet, 2.254 mehr als vor einer Woche. Auch die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) lag mit 72,4 deutlich höher als am Vortag (69,1). Österreich liegt aktuell bei einer 7-Tages-Inzidenz von 184. headtopics.com

03/11/2021, 09:50 PM| Armin ArbeiterParis bereitet Verlegung zahlreicher Patienten vorAufgrund der angespannten Lage in den Krankenhäusern im Großraum Paris bereiten sich die französischen Gesundheitsbehörden auf die Verlegung zahlreicher Corona-Patienten in andere Regionen vor."Dutzende, sogar hunderte Patienten" könnten verlegt werden, sagte Gesundheitsminister Olivier Véran am Donnerstag vor Journalisten.

Im Großraum Paris hatte die regionale Gesundheitsbehörde ARS die Kliniken Anfang der Woche angewiesen, 40 Prozent ihrer medizinischen und chirurgischen Eingriffe zu verschieben, um Betten für Covid-19-Patienten freizumachen."Wir werden noch weiter gehen bei der Änderung der Planungen, wenn die Situation es verlangt", sagte Véran.

Die Corona-Lage sei in Frankreich"angespannt und besorgniserregend", unterscheide sich aber sehr von Region zu Region, sagte Véran weiter. Erstmals seit Ende 2020 liegen in Frankreich wieder mehr als 4.000 Corona-Patienten auf der Intensivstation.

03/11/2021, 08:02 PM| Armin ArbeiterAmpelkommission erwartet weitere starke AnstiegeDie Ampel-Kommission erwartet, dass sich der deutliche Anstieg bei den Corona-Fallzahlen fortsetzt. Dabei herrscht schon jetzt mit Ausnahme Vorarlbergs"sehr hohes Risiko". Überlegt werden soll eine Rücknahme der Lockerung der Besuchsregeln in den Spitälern, hieß es aus dem Gremium nach der wöchentlichen Sitzung Donnerstagnachmittag. Dies gilt für den Fall, dass sich die zunehmende Belastung der Intensivstationen fortsetzt. headtopics.com

Vakzine - Wiener Philharmoniker erhielten erste Impfung Ludwig: „Es kann nicht alles gleichzeitig öffnen“ Medizinerin: 'Herdenimmunität durch Impfung heuer sehr schwer erreichbar'

Die neuen ansteckenderen Varianten haben sich mit Ausnahme von zwei Bundesländern durchgesetzt. Die Südafrika-Variante verbreitet sich nun auch in Oberösterreich und Wien stärker. Ausreißer bleibt Vorarlberg, das daher auch weiterhin als einziges Bundesland orange geschalten bleibt.

03/11/2021, 08:01 PM| Armin ArbeiterMexikos infizierter Chefexperte ging maskenlos spazierenDer Chef von Mexikos Corona-Politik, Hugo Lopez-Gatell, ist trotz einer Coronavirus-Infektion ohne Maske in Mexiko-Stadt spazieren gegangen. Aus medizinischer Sicht spreche nichts dagegen, rechtfertigte sich der Epidemiologe des Gesundheitsministeriums auf Nachfrage des Journalisten Joaquin Lopez-Doriga."Mein Ansteckungspotenzial ist minimal", zitierte dieser Lopez-Gatell.

In sozialen Medien waren Fotos verbreitet worden, die den Funktionär am Mittwoch ohne Mund- und Nasenschutz mit einer Frau - bisweilen in deren Armen - in einem Park in einem schicken Viertel der Hauptstadt zeigen. Der 52-Jährige hatte am 20. Februar bekanntgegeben, positiv getestet worden zu sein und leichte Symptome zu haben. Später kam heraus, dass Lopez-Gatell auch in einem Krankenhaus mit Sauerstoff behandelt worden war - die Regierung hatte dies abgestritten. Am Mittwoch erklärte er in einer Pressekonferenz im Präsidentenpalast, dass er an dem Tag erneut positiv getestet worden sei, jedoch keine Symptome mehr habe.

03/11/2021, 06:50 PM| Teresa SturmSteigende Corona-Zahlen: Ganzes Gasteinertal wird abgeriegeltEs war ein Facebook-Posting, das am Donnerstagabend im Gasteinertal Gesprächsthema Nummer eins war. Nachdem Bad Hofgastein erst kürzlich aufgrund der hohen Covid-19-Zahlen abgeriegelt worden war, wird die Maßnahme nun auf das ganze Gasteinertal ausgeweitet. Wie Bad Gasteins Bürgermeister Gerhard Steinbauer (ÖVP) auf Facebook kund tat. headtopics.com

"LH Haslauer hat mich soeben informiert, dass die derzeit nur für Hofgastein geltenden Ausreisetests ab kommenden Montag, 15. März für das Verlassen des Gasteinertales gelten." Weiterlesen: KURIER »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...