Nach Rücktritten: Wohin steuert die ÖVP Wien?

07.12.2021 00:20:00

Die Wiener ÖVP steht unter Schock. Am Montag erfolgte der nächste Rücktritt: Jetzt geht auch Parteimanagerin Bernadette Arnoldner. Der neue Chef Karl Mahrer könnte ihren Posten als nicht...

Die Wiener ÖVP steht unter Schock. Am Montag erfolgte der nächste Rücktritt: Jetzt geht auch Parteimanagerin Bernadette Arnoldner. Der neue Chef Karl Mahrer könnte ihren Posten als nicht amtsführender Stadtrat übernehmen.

Die Wiener ÖVP steht unter Schock. Am Montag erfolgte der nächste Rücktritt: Jetzt geht auch Parteimanagerin Bernadette Arnoldner. Der neue Chef Karl Mahrer könnte ihren Posten als nicht...

Drucken Die Wiener ÖVP steht unter Schock.entstammen diesem Flügel.\nDer Neustart der türkis-grünen Regierung geht heute mit der Angelobung offiziell über die Bühne.Von den Volksschulen bis zu den Gymnasien: Für Hunderttausende Schülerinnen und Schüler, deren Klassen nicht gerade wegen Coronafällen geschlossen sind, war es ein recht normaler Schultag.

Am Montag erfolgte der nächste Rücktritt: Jetzt geht auch Parteimanagerin Bernadette Arnoldner.Der neue Chef Karl Mahrer könnte ihren Posten als nicht amtsführender Stadtrat übernehmen.Wolfgang Schüssel begann zwar als liberaler Wirtschaftsbündler, streifte diesen Mantel aber bald ab und betrieb als Kanzler mit der FPÖ (2000 bis 2006) stramm-rechtskonservative Politik.„Es war eine Wahnsinns-Hammer-Erfahrung in der Politik.Der bisherige Innenminister Karl Nehammer löst Alexander Schallenberg als Kanzler ab, Schallenberg wird wieder Außenminister.“ Der Satz, gefallen im Gespräch mit der „Presse“ am Montag, ist typisch für Bernadette Arnoldner.Kurz positionierte die ÖVP wieder weit rechts im Feld der FPÖ.Sie war bis Montag neun Uhr Landesgeschäftsführerin der Wiener ÖVP und eine der beiden türkisen (oder künftig wieder schwarzen?) nicht amtsführenden Stadträtinnen.Im Fokus steht dennoch der Schulbetrieb mit 1,1 Millionen Schülerinnen und Schülern, hunderttausenden Eltern und immerhin 120.

Bis sie im Gespräch mit dem neuen Parteichef Karl Mahrer diesen über ihren Rücktritt informiert hat.Von den erwähnten ÖVP-Obleuten fiel Alois Mock einem innerparteilichen Aufstand zum Opfer.\nAls Staatssekretärin holt sich Nehammer die Bundeschefin der Jungen ÖVP, Claudia Plakolm, ins Bundeskanzleramt.Sie habe schon seit einiger Zeit mehrere Angebote aus der Wirtschaft, sagt sie wenig später der „Presse“.Sie schätze Karl Mahrer sehr.Josef Pröll hingegen hat sich selbst ins Out befördert, Spindelegger fühlte sich überfordert und resignierte.Rückritt Blümels als Mit-Auslöser Aber der Rücktritt Gernot Blümels habe für sie besondere Bedeutung gehabt: „Der hat es mir leicht gemacht.\nif(!apaResc)var apaResc=function(a){var e=window.Das war ein Wink mit dem Zaunpfahl.Nach Kurz sind die Konturen der Gesamtpartei verwaschen.Das verschafft dem in Schulsachen ungelernten Polaschek eine Atempause.

“ Mehr erfahren.

Weiterlesen:
Die Presse »
Loading news...
Failed to load news.

ÖVP = Österreich‘s verlorene Partei

Die ÖVP, ihre Obmänner und die inhaltliche Brache nach KurzDie Volkspartei ist legendär für ihren Verschleiß an Spitzenpersonal – und diesem Ruf wird sie gerade wieder gerecht Inhaltlich brachgelegen ist die Türkispartei immer schon. Abgesehen von Machtpolitik. Der Rest war heiße Luft. Weil die Linken alles anzeigen

ÖVP - Van der Bellen: 'Entschlossen und gemeinsam' die Pandemie bekämpfenDas Vertrauen sei erschüttert worden, könne aber wieder hergestellt werden, sagte Bundespräsident Van der Bellen bei der Angelobung von Bundeskanzler Karl Nehammer und der neuen Regierung - Abtreten!

ÖVP - Die Corona-Schäden warten auf den BildungsministerAuf den neuen Bildungsminister Martin Polaschek warten 1,1 Millionen Schülerinnen und Schülern, die durch den Corona-Alltag gelotst werden müssen - Alles Gute!! Die Schüler*innen haben den Besten verdient!! Wo bleibt die Leistung? Es ist schon Dienstag.

Warum Elisabeth Köstinger in der ÖVP polarisiertWährend die Abgänge von Heinz Faßmann oder Gernot Blümel bedauert werden, löst das Verbleiben von Elisabeth Köstinger auch parteiintern teils Verwunderung aus. Kritik kommt aus vielen Richtungen. Bitte wer bedauert den Abgang von Blümel? Das sogenannte GAP-Grundsätzegesetz wird es nicht geben. Es sollte den rechtlichen Rahmen für die nationale Umsetzung und Ausgestaltung der Gemeinsamen Agrarpolitik der EU (GAP) bilden, die derzeit einer Reform unterzogen wird. So hatte es Köstinger (ÖVP) stets kommuniziert. Aha. Aber vor einer Woche waren 100 % hinter Kurz!!!

Laura Sachslehner: 27-Jährige folgt Melchior als ÖVP-GeneralsekretärWiener Landtagsabgeordnete soll in den kommenden Wochen Agenden von Kurz-Wahlkampfmanager übernehmen. Melchior bleibt aber Nationalratsabgeordneter.

Volkspartei - Laura Sachslehner wird ÖVP-GeneralsekretärinDie ÖVP baut um: Laura Sachslehner (27) löst Axel Melchior als Generalsekretär ab. liegt fehler bei apa, dass nur auf 'büroleiterin' verwiesen wird, aber l_sachslehner höhere position als jvp-generalsekretärin von 2017-2020 nicht erwähnt wird? WaltHaemmerle jvp övp Na, dann ist der Klub der Idioten ja komplett! volkspartei oevpwien karlnehammer