Nach Kritik: Dornauer (SPÖ) will Porsche loswerden

Nach Kritik: Dornauer will Porsche loswerden, protestiert aber laut

14.10.2019 10:45:00

Nach Kritik: Dornauer will Porsche loswerden, protestiert aber laut

Ist Porschefahren bei Sozialdemokraten erlaubt? Offenbar nicht. Der Tiroler SPÖ-Landeschef Georg Dornauer gab bekannt, privat einen gebrauchten ...

(Bild: APA/EXPA/JOHANN GRODER, twitter.com, krone.at-Grafik)Ist Porschefahren bei Sozialdemokraten erlaubt? Offenbar nicht. Der Tiroler SPÖ-Landeschef Georg Dornauer gab bekannt, privat einen gebrauchten Porsche Macan zu fahren. Nach interner Kritik wolle er das „Luxusauto“ nun durch ein „kleineres Auto“ ersetzen. Für die Debatte zeigte er allerdings kein Verständnis: „Ich stelle mir ernsthaft die Frage, wer in Zukunft noch dazu bereit ist, politische Verantwortung zu übernehmen, wenn jedes Wort auf die Waagschale gelegt wird und man nicht einmal mehr selbst entscheiden kann, welches Auto man fährt.“

EU will Barzahlungen über 10.000 Euro verbieten Briten dürfen sich wieder küssen und umarmen EU-Einigung zu grünem Pass für Köstinger bis Sommer eine 'Herausforderung'

Artikel teilen0DruckenDornauer hätte nach eigener Aussage allerdings nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass er privat einen gebrauchten Porsche fahre. „Das Auto ist rund fünf Jahre alt, ich fahre es seit gut zwei Jahren. Zu dem Zeitpunkt hatte ich noch kein Landtagsmandat inne“, erklärte Dornauer auf Twitter.

312 Euro LeasingrateDie Leasingrate würde monatlich 312 Euro betragen, die nicht die Partei, sondern Dornauer selbst bezahle. „Das alles kann ich natürlich belegen“, betonte Dornauer. Er hoffe, dass er damit die für ihn „sehr befremdliche Debatte“ beenden könne. headtopics.com

Auslöser für die jüngste Debatte war übrigens ein Bild von seinem Porsche, das auf Twitter schnell die Runde machte. Danach hagelte es Kritik am Tiroler SPÖ-Chef.Porsche-Aufregung auch um DrozdaDornauer ist nicht der einzige SPÖ-Politiker, der sich Kritik an seinem privaten Auto gefallen lassen muss. Dem früheren SPÖ-Bundesgeschäftsführer Thomas Drozda wurden in der Vergangenheit nicht nur seine

Armbanduhrvorgeworfen, sondern auch ,dass er bei seinem Rücktritt kurz nach der Nationalratswahl seine persönlichen Habseligkeiten ausgerechnet mit seinem Porsche 911 abholte. Dies sorgte offenbar bei einigen Genossen für Unmut. Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Koffa GDornauer schämen Sie sich nicht, solche Schlagzeilen zu verursachen! Treten Sie endlich zurück!!! Ach ja,'unsere' Sozen'! lächerlich sich über ein 300€ leasingauto aufzuregen. andere kassieren 9500 mnt. und nennen das 'ehrenamtlich' oder kassieren 50.000 mnt. an Spesen und nennen sich vertreter des kleinen mannes. an den autos der spö-vertreter liegts nicht das sie wählerverlust hinnehmen müssen.

Georg Dornauer: SPÖ kann sich von Kurz etwas abschauenDer Tiroler Landesparteichef lobt bei der ORF-Debatte „im Zentrum“ ÖVP-Chef Sebastian Kurz. Rufe nach einer Urabstimmung über die Parteispitze wurden laut. Was kann man sich von Kurz abschauen? Das er 2 Koalitionen in den Sand gesetzt hat? Einen Rechtsradikalen Kickl zum Innenminister gemacht hat, 60 Arbeitsstunden Woche eingeführt hat,. Dieses Rauchergesetz befürwortet hat? Nur Blitz Dumme wählen so einen,..

SPÖ freut sich über 1 Prozent plus: 'Abwärtstrend nach 15 Jahren gestoppt'Grund für große Freude: Knapp unter 10 Prozent holt die SPÖ in Vorarlberg. Ja, so schätze ich diese Dame ein Und die SPOE_at wundert sich das die Menschen 'da draußen' sie nicht mehr für voll nehmen. Vom historischen Tiefstand von 8,8% kommend, 0,7%+ als Aufwärtstrend verkaufen und das obwohl die FPÖ 10% verloren hat. Da kann ich nur sagen. Der Weg stimmt 👍. Das ist doch Satire?

Im Zentrum zur SPÖ, Mord in Louisianna: TV-Tipps am Sonntag - derStandard.atlouisiana nich louisianna, my dudes

Vorarlberg in Zahlen: ÖVP: 43,6 / FPÖ: 14 / Grüne: 18,8 / SPÖ: 9,5 / NEOS: 8,5 ProzentDie ÖVP scheitert an der 'Absoluten', gewinnt aber trotzdem die meisten Stimmen dazu. Die FPÖ verliert deutlich.

Georg Dornauer: SPÖ kann sich von Kurz etwas abschauenDer Tiroler Landesparteichef lobt bei der ORF-Debatte „im Zentrum“ ÖVP-Chef Sebastian Kurz. Rufe nach einer Urabstimmung über die Parteispitze wurden laut. Was kann man sich von Kurz abschauen? Das er 2 Koalitionen in den Sand gesetzt hat? Einen Rechtsradikalen Kickl zum Innenminister gemacht hat, 60 Arbeitsstunden Woche eingeführt hat,. Dieses Rauchergesetz befürwortet hat? Nur Blitz Dumme wählen so einen,..

Rendi-Wagner: 'Messe Politiker nicht an ihren Autos'Pamela Rendi-Wagner. Die SPÖ-Chefin über Porsche-Fahrer in der Partei, Ablösegerüchte und die Parteierneuerung. rendiwagner Ich PRW messe lieber Politiker, ob Sie in Wien und/oder im Waldviertel aufgewachsen sind, wegen der Glsubwürdigkeit wäre es 🤔😉 - verwirrt Gut das BürgerInnen die PolitikerInnen an ihren Taten u Leistungen messen !! Leistung der SPÖ = SchuldenParteiÖsterreich und volle Hosentaschen für Genossinen?