Nach Frauenmorden: FPÖ kritisiert Regierung scharf

Nach Frauenmorden: FPÖ kritisiert Regierung scharf

06.05.2021 00:46:00

Nach Frauenmorden: FPÖ kritisiert Regierung scharf

Die türkis-grüne Koalition habe nach den jüngsten Bluttaten 'alte Ankündigungen aufgewärmt'.

Schnedlitz und FPÖ-Frauensprecherin Rosa Ecker vertraten den Standpunkt, die Männer hätten hierzulande kein"falsches Frauenbild". Wie Ecker präzisierte, hätten"Männer aus Österreich" mit den Rollenbildern"an sich kein Problem, im Unterschied zu dem Frauenbild, das einzelne Männer aus islamischen Ländern etablieren wollen". Ecker betonte im Zusammenhang damit, vier der neun seit Jahresbeginn festgenommen frauenmordverdächtigen Täter seien nicht in Österreich geboren worden.

Deutschland will FFP2-Masken für Kinder einführen Kurz erwägt Masken-Aus im Handel, Mückstein zögert Neuer FPÖ-Chef Kickl will wieder ein Regierungsamt

Die FPÖ-Frauensprecherin trat für mehr Mittel für Notwohnungen und Betreuungseinrichtungen der Opferschutzeinrichtungen ein. Das von der Regierung im Kampf gegen die Corona-Krise ausgerufene Motto"Koste es, was es wolle" müsse auch in diesem Bereich gelten:"Die 210 Millionen für Werbeausgaben der Regierung wären dort besser budgetiert, damit nicht noch mehr Frauen sterben müssen." Außerdem gehöre"Ursachenforschung" betrieben."Jetzt mit Tränen zu reagieren, ist Heuchelei und schlechtes Gewissen", meinte Ecker.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu. Weiterlesen: KURIER »

Marko Arnautovic schockt mit Wutjubel: Marko Arnautovic: 'Ich bin kein Rassist und werde niemals ein Rassist sein'

Nach dem dritten Tor gegen Nordmazedonien brach Marko Arnautovic in wilden Torjubel aus. Aus Serbien kommt nun der Vorwurf, dass es sich um rassistische Beleidigungen gehandelt haben solle. Der Torjäger stellt das in Abrede.

Das kritisiert genau die Partei, die findet, dass Frauenhäuser Ehen zerstören. Da kannst da ja nur am Schädl greifen 🤦🏽‍♂️ Wer bitte ist Schnedlitz? 🙏 Der Bierwirt wird alleine schon dem Beruf nach wohl aber kaum ein Moslem gewesen sein können (Der der die Trafikantin angezündet hat war aber zB sehr wohl ein Zuwanderer aus Ägypten)

Nur zur Erinnerung. Es ist dieselbe Gesindelpartei, die sagt, dass Frauenhäuser Ehen zerstören. Das Aufpudeln jetzt ist komplett heuchlerisch.