Nach „Feuer und Flamme“ droht ORF1, „Schall und Rauch“ zu werden

08.10.2019 06:25:00

ORF1-Führungsteam tagt, Jahres-Quoten fallen dramatisch, Generaldirektor schweigt – wohl nicht mehr lange.

ORF1-Führungsteam tagt, Jahres-Quoten fallen dramatisch, Generaldirektor schweigt – wohl nicht mehr lange.

ORF1-Führungsteam tagt, Jahres-Quoten fallen dramatisch, Generaldirektor schweigt – wohl nicht mehr lange.

ORF1-Chefetage in das öffentlich-rechtliche „Herbst-Event“ gesetzt wurden, sind nach zwei Folgen enttäuscht: „Feuerund Flamme“, mehr biedere Vorabend-Doku-Soap als trendige Hauptabend-Show, floppt. Nach schwachem Start ließ „Feuerund Flamme“ weiter nach. Die jüngste Folge kam nur auf 176.000 Zuseher und 9,1 Prozent Marktanteil (12 bis 49 Jahre) – links überholt von der RTL-Show „Ninja Warrior“ (177.000) und rechts vom „Heimatleuchten“ auf ServusTV (216.000 Zuseher).

Weiterlesen: KURIER »

werden dann eigentlich auch die Gehälter gekürzt? wäre eine logische Konsequenz.... Die Quoten dürften doch egal sein, solange Zwangsgebühren eingehoben werden... Wundern brauchen sie sich nicht, viele schauen gar nimmer ORF

Kitzbühel sucht nach Fünffachmord nach Antworten - derStandard.at

Ikea droht Steuernachzahlung in Millionenhöhe nach EU-Ermittlung - derStandard.at

Flexible Kinderbetreuung, auch bis nach DienstschlussTagesmütter bleiben bei Bedarf bis 21.30 Uhr im neuen Erlebniskindergarten Plus City. Die Akzeptanz dieses Angebots braucht noch Zeit. WENIGER ARBEIT UND MEHR MIT UNSEREN FAMILIEN.....

Notoperation nach Messerstich in Altstadt - Oberösterreich | heute.atGewalteskalation in der Linzer Innenstadt. Nach einem Streit kam es in einer Messerstecherei. Ein Mann (33) musste notoperiert werden. Syrer? Anschobers Freunde bei der Arbeit kuku27 Violence escalation in the center of Linz. After a fight there was a stabbing. One man (33) had to be operated on.

Mordermittlungen nach Fund verwester Leiche in WienEin 45-Jähriger verblutete in Wohnung in Rudolfsheim-Fünfhaus. Freunde machten sich Sorgen und verständigten die Polizei

Mordermittlungen nach Fund von verwester Leiche in Wien - derStandard.at

Die Hoffnungen, die von der ORF1 -Chefetage in das öffentlich-rechtliche „Herbst-Event“ gesetzt wurden, sind nach zwei Folgen enttäuscht: „ Feuer und Flamme“, mehr biedere Vorabend-Doku-Soap als trendige Hauptabend-Show, floppt.Tirol Kitzbühel sucht nach Fünffachmord nach Antworten Am Montag wurde Untersuchungshaft über den 25-Jährigen verhängt, der seine Ex-Freundin samt Familie und neuem Partner erschossen haben soll.Ikea droht Steuernachzahlung in Millionenhöhe nach EU-Ermittlung Brüssel steht laut Insidern vor dem Abschluss ihrer Steuer-Ermittlungen Foto: REUTERS/Yves Herman Brüssel/Stockholm/Leiden – Die EU-Kommission steht Insidern zufolge vor dem Abschluss ihrer Steuer-Ermittlungen gegen den schwedischen Mutterkonzern der Ikea-Möbelhäuser.flipboard pocket Neues Gebäude, neues Team, neue Kinder – nach dem ersten Monat im laufenden Betrieb, der offiziellen Eröffnung mit Politprominenz, Reden und Händeschütteln, freuen sich nun alle auf Routine.

Nach schwachem Start ließ „ Feuer und Flamme“ weiter nach. Die jüngste Folge kam nur auf 176. Im Kitzbüheler Stadtteil Vordergrub, fast ganz oben, wo die Straße aufs Horn startet, passierte Sonntagmorgen das Unfassbare.000 Zuseher und 9,1 Prozent Marktanteil (12 bis 49 Jahre) – links überholt von der RTL-Show „Ninja Warrior“ (177.000) und rechts vom „Heimatleuchten“ auf ServusTV (216. (25) löschte eine ganze Familie, fünf Menschen, aus.000 Zuseher). Und wenn mal etwas sein sollte, bin ich schnell da.

ORF1 -Chefin Lisa Totzauer räumt in einer schriftlichen Stellungnahme ein: „Für unser neues Format , Feuer und Flamme‘ haben wir uns selbstverständlich mehr Zuspruch erwartet. Nachbarn haben Blumen und Kerzen an der Hofeinfahrt hinterlassen.“ Doch sie betont: „Wir stehen aber nach wie vor hinter diesem zutiefst österreichischen Produkt, das die wichtigsten Helferinnen und Helfer vor den Vorhang holt, ihrer Leistung, die sie jeden Tag für unsere Gesellschaft erbringen, eine Bühne gibt und somit in die Identität unseres Landes einzahlt – genau deshalb wird es am geplanten Sendeplatz bleiben.“ Eine Verschiebung nach hinten, wie früher auch schon bei anderen Shows praktiziert, ist, vorerst jedenfalls, nicht geplant – wohl auch aus Mangel an Alternativen. Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der. Klausur Am Montag zog sich das ORF1 -Führungsteam zur Klausur zurück. Zu reden gab es viel, denn die Performance des Kanals lässt dramatisch nach. 90 Prozent der Eltern arbeiten in der Plus City , „die Einrichtung ist aber offen für alle und es ist sogar eine Erweiterung möglich, wenn die Nachfrage weiter so groß bleibt“, blickt Kirchmayr in die Zukunft.

Das nächste Projekt, das für Dezember angekündigte Quiz im Vorabend, sollte also gelingen. Wie angespannt die Lage ist zeigt ein Blick auf den Jahresschnitt von ORF1 : Der Sender liegt bei seiner Kernzielgruppe, den jungen Sehern, derzeit bei 11,3 Prozent - 2018 waren es zu diesem Zeitpunkt 14,1 Prozent. Das spricht für sich und könnte in der Folge dazu führen, dass Produzenten immer weniger Lust haben, Projekte auf dem Einserkanal, wo, wie richtig erkannt, Innovation Not täte, laufen zu lassen. Anzunehmen ist, dass -Generaldirektor Alexander Wrabetz hinter den Kulissen dem nicht taten- und kommentarlos zuschaut. ORF1 braucht Highlights, sonst ist es bald „Schall und Rauch“.30 bis 18.

Nach der letzten Staffel des tatsächlichen TV-Events „Dancing Stars“ hatte er die Wiederkehr auf Twitter angekündigt – das wäre schon einmal ein Anfang für ORF1 .