Nach Corona: Beschwerden kommen über Monate immer wieder

Arzt: Oft immer neue Wellen von Spätfolgen nach Corona-Infektion

07.01.2021 23:40:00

Arzt: Oft immer neue Wellen von Spätfolgen nach Corona-Infektion

'Wellenförmiger Verlauf': Patienten sind nach der ersten Genesung in vielen Fällen nicht gesund.

Abhängig von ViruslastNoch immer rätseln Mediziner, warum manche Menschen fast nichts von der akuten Infektion spüren, andere aber tödlich erkranken. Ein mögliches Kriterium für die Schwere des Verlaufs ist laut Meyer die Virenlast, die jemand bei der Ansteckung abbekommt. Deshalb sei das Tragen von Masken extrem wichtig.

Lockdown wird nun doch verlängert: Schulen und Handel bleiben zu Österreichs Lockdown wird verlängert: Aus 76 werden knapp 100 Tage Lockerungen? Nein: Jetzt kommt der Mega-Lockdown!

CortisonBei schwerem Verlauf werde anders als in der Anfangszeit so spät wie möglich künstlich beatmet, sagte der Pneumologe weiter. Vielfach genüge die intensive Zufuhr von Sauerstoff. Zudem sei nun deutlicher, bei welchem Schweregrad der Erkrankung und in welcher Dosierung Cortison helfen könne, den Entzündungsprozess einzudämmen."Das sind neue Aspekte, die nicht Standard waren in der ersten Welle." Die neuen Erkenntnisse brächten bessere Überlebenschancen für schwerkranke Patienten.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu. Weiterlesen: KURIER »

Oft immer neue korrupte Ärzte, welche a Horrorg´schichtl drucken.