Österreich, Elon Musk, Elon Musks, Fcc, Italien, Jeff Bezos

Österreich, Elon Musk

Musks Satelliten am Nachthimmel über Österreich

Elon Musks Satelliten im 'Gänsemarsch' am Nachthimmel über Österreich

09.05.2021 19:15:00

Elon Musk s Satelliten im 'Gänsemarsch' am Nachthimmel über Österreich

Wie UFOs sind in der Nacht auf Sonntag am Himmel über Österreich weiße Flugobjekte aufgetaucht. Der „Gänsemarsch“ der Objekte entpuppte sich als das ...

Was das Satelliten-Geschwader dennoch für den Nachthimmel bedeutet,zeigen Aufnahmen von Hobby-Astronomen, die in einigen Gegenden schon jetzt Starlink-Satelliten in großer Zahl beobachten. Wie eine Karawane ziehen die stapelweise ins All geschossenen Internetknoten auf den Videos unter anderem über Spanien, Italien und Kroatien durch den Nachthimmel.

FPÖ will Spitalsauslastung während Pandemie prüfen Grüne greifen die ÖVP jetzt frontal an Kurz für weitere Sanktionen gegen Belarus

Astronomen beobachten das „Starlink“-Projekt mit einer gewissen Sorge: Wenn schon die 182 Satelliten, die jetzt um die Erde kreisen, eine so eindrucksvolle „Lightshow“ verursachen, wie sieht das dann erst aus, wenn einmal 42.000 um die Erde kreisen? Sähe man womöglich mehr Satelliten als Sterne am Himmel? Sähe man überhaupt noch Sterne?

Tests mit schwarzer BeschichtungBedenken, die SpaceX-Chef Musk auszuräumen versucht. Jüngst hat man einen Satelliten testweise mit einer speziellen schwarzen Beschichtung versehen, die dafür sorgen soll, dass er nicht mehr so viel Sonnenlicht reflektiert und somit nicht so leicht am Nachthimmel wahrnehmbar ist. headtopics.com

Streit der Multimilliardäre um UmlaufbahnenDie Raumfahrtfirmen der beiden reichsten Männer der Welt streiten übrigens vor der US-Regierungum Umlaufbahnen für Internet-Satelliten. Musks SpaceX will von der US-Telekom-Aufsicht FCC die Erlaubnis, einige Satelliten seiner „Starlink“-Flotte näher zur Erde fliegen zu lassen. Die Firma Kuiper, die dem Online-Händler Amazon von Jeff Bezos gehört und ebenfalls ein Netzwerk aus Satelliten zur Internet-Versorgung aufbauen will, ist dagegen.

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Split: Millionenschaden bei Inferno in Jachthafen

Samstagabend hat ein Flammeninferno in einem großen kroatischen Hafen für einen Millionenschaden gesorgt. Eine Motorjacht fing in der Marina Kastela ...

Also ich will ja kein Verschöwüngstheoretiker sein aber ne ne das waren keine Satelliten .👽 Auch gesehen Habs gesehen, war strange Hat er Skynet schon eingeschaltet?

Dogecoin stürzt nach Elon Musks 'Saturday Night Live-Auftritt ab'Der Auftritt von Elon Musk in der US-Show 'Saturday Night Live' war mit viel Spannung erwartet worden. Dann wurde die Dogecoin-Investoren enttäuscht.

Österreich-Start von Starlink: Satelliten-Internet von Elon Musk ab sofort bestellbarVersprochen wird verlässliches Internet auch in weniger besiedelten Gebieten. Das Startpaket kostet über 500 Euro

Alles sperrt auf am 19. Mai: Sperrstunde um 22 UhrÖsterreich öffnet am 19. Mai. Kanzler Kurz verrät erste Details über großen Öffnungsschritt. Wenn Politikerinnen und Konzerne aus Bürgerinnen ,Menschen zweiter Klasse machen! Dann haben diese Verfassungsbrecher keine Wählerinnen und Kunden verdient!! Kurz muss weg! Kurz kann es einfach nicht! Neuwahlen Neuwahlen NEUWAHLEN

Fahrzeugindustrie - MAN Steyr: Belegschaftsanwalt schickt Offenen Brief an VWDer Rechtsanwalt der Belegschaftsvertretung von MAN Steyr, Hannes Jarolim, hat sich wegen der drohenden Schließung des oberösterreichischen Standorts am Dienstag in einem Offenen Brief an den Aufsichtsrat der Konzernmutter VW in Wolfsburg gewandt.