Mit Omikron wächst in Deutschland die Kritik an der Impfpflicht

Die Zahl der Neuinfektionen steigt erstmals über 100.000 am Tag, gleichzeitig kippt der Verfassungsgerichtshof in Bayern die 2-G-Regel im Einzelhandel. Der Chef der Deutschen...

19.01.2022 23:39:00

Die Zahl der Neuinfektionen steigt erstmals über 100.000 am Tag, gleichzeitig kippt der Verfassungsgerichtshof in Bayern die 2-G-Regel im Einzelhandel. Der Chef der Deutschen Krankenhausgesellschaft hält einen Verzicht auf die Impfpflicht wegen der ...

Die Zahl der Neuinfektionen steigt erstmals über 100.000 am Tag, gleichzeitig kippt der Verfassungsgerichtshof in Bayern die 2-G-Regel im Einzelhandel. Der Chef der Deutschen...

Die Zahl der Neuinfektionen steigt erstmals über 100.000 am Tag, gleichzeitig kippt der Verfassungsgerichtshof in Bayern die 2-G-Regel im Einzelhandel. Der Chef der Deutschen Krankenhausgesellschaft hält einen Verzicht auf die Impfpflicht wegen der Omikron-Welle für möglich.

Während die Zahl der Neuinfektionen mit der neuen Sars-CoV-2-Variante in Deutschland erstmals 100.000 am Tag überstieg, lockerte ein Bundesland seine Pandemiemaßnahmen – wenn auch nicht ganz freiwillig. Der Bayerische Verfassungsgerichtshof hob am Mittwoch eine Passage der 15. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung auf. Die Regierung hatte eine 2-G-Regel für den Einzelhandel erlassen. Nur wer geimpft oder genesen ist, durfte einkaufen. Ausgenommen waren Geschäfte, in denen der tägliche Bedarf gedeckt wird.

Weiterlesen: Die Presse »

Da kommt einfach eine Zeitung auf den Gedanken die Wahrheit abzudrucken. Ist dass nicht eine Frechheit 😂

Impfpflicht: Experten zunehmend gespaltenDie Regierung zieht die Impfpflicht durch. Nicht nur die Bevölkerung ist angesichts der milderen Omikron-Variante skeptisch, auch Experten zeigen sich zunehmend gespalten. Sowas ist eine Bankrotterklärung. Ich lebe in Anarchie. Ich nehme mir heraus nun nach meinen eigenen Regeln zu spiegeln.

Mückstein: 'Impfpflicht wird uns in der Omikron-Welle nicht helfen'Gesundheitsminister verteidigt die Impfpflicht. Diese soll Österreich im Kampf gegen zukünftige Varianten helfen. Dann frage ich mich warum man das Volk gegen sich aufbringt! Und danach brauchts a keiner mehr, weil eh alle immun sind und die nächsten Varianten noch milder werden. Frankenstein geh bitte wieder dort hin wo du hergekommen bist. Das zeigt von der Intelligenz der Grünen

Mückstein Richtung Polizei: „Auftrag ausführen“Für die Kritik der Polizeigewerkschaft an der Umsetzung der Impfpflicht-Kontrollen zeigt Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) wenig ... grafkaroly Die Grünen, totalitär bis ins Mark 💁‍♂ Was versteht der schon? Stichwort 'der Impfstoff gelangt nicht ins Blut'... Mückstein und Nehammer sollen ne Mücke machen!

Polizei wehrt sich gegen Impfpflicht-KontrollenPolizei wehrt sich gegen Impfpflicht-Kontrollen: Die Exekutive ist besorgt, dass die Impfpflicht das Verhältnis zwischen Polizei und Bevölkerung weiter belasten könnte. Die Impfpflicht fällt eh. Die kann niemals vor dem VfGH standhalten. Sogar der Beugehaftbefürworter bei Delta, Mayer, sieht die Impfpflicht wackeln. verstehe ich - es ist nicht Aufgabe der Polizei das zu tun. Dafür gibts ELGA aber die waren ja zu blöd! Wer hätte das je gedacht das die Grünen mit ihrem Gesundheitsminister und der ÖVP die Impfpflicht - Diktatur mit einem Gen - Impfstoff für alle Österreicher erzwingen!

Freie Einreise für Geboosterte aus aller WeltFreie Einreise für Geboosterte aus aller Welt: Grund für die Lockerung ist, dass Omikron mittlerweile auch in Österreich die vorherrschende Virusvariante ist. Da kommt einfach eine Zeitung auf den Gedanken die Wahrheit abzudrucken. Ist dass nicht eine Frechheit 😂 Super, dann darf kein Einreisewilliger mehr zu uns, oder?

Von Deutschland bis Brasilien : Omikron wütet rund um Globus: Mutation bricht alle RekordeWeltweit haben sich bislang rund 331 Millionen Menschen nachweislich mit dem Coronavirus angesteckt - vor allem die Omikron-Variante sorgt derzeit für Rekorde, was die Zahl der täglichen Neuinfektionen betrifft.

Drucken Die Zahl der Neuinfektionen steigt erstmals über 100.000 am Tag, gleichzeitig kippt der Verfassungsgerichtshof in Bayern die 2-G-Regel im Einzelhandel. Der Chef der Deutschen Krankenhausgesellschaft hält einen Verzicht auf die Impfpflicht wegen der Omikron-Welle für möglich. Während die Zahl der Neuinfektionen mit der neuen Sars-CoV-2-Variante in Deutschland erstmals 100.000 am Tag überstieg, lockerte ein Bundesland seine Pandemiemaßnahmen – wenn auch nicht ganz freiwillig. Der Bayerische Verfassungsgerichtshof hob am Mittwoch eine Passage der 15. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung auf. Die Regierung hatte eine 2-G-Regel für den Einzelhandel erlassen. Nur wer geimpft oder genesen ist, durfte einkaufen. Ausgenommen waren Geschäfte, in denen der tägliche Bedarf gedeckt wird. Eine Lampenverkäuferin aus Oberbayern hatte dagegen geklagt, sie fühlte sich ungleich behandelt. Die Richter gaben ihr nun recht: Zwar durfte die bayerische Landesregierung die 2-G-Regel erlassen, sie habe aber nicht ausreichend begründet, welche Geschäfte zur Deckung des täglichen Bedarfs benötigt werden. Die 2-G-Regel im Einzelhandel ist damit in Bayern erst einmal ungültig. Das Urteil ist einer der Vorboten für jene Rechtsstreite, die auf Deutschland zukommen, sollte eine umstrittene Maßnahme wie geplant umgesetzt werden: die allgemeine Impfpflicht. Zum „Das Wichtigste des Tages“ Newsletter Der einzigartige Journalismus der Presse. Jeden Tag. Überall.