Mindestens 20 Tote bei Explosionen in Äquatorialguinea

Mindestens 20 Tote bei Explosionen in Äquatorialguinea:

07.03.2021 21:59:00

Mindestens 20 Tote bei Explosionen in Äquatorialguinea:

Die genaue Zahl der Opfer ist noch unklar, hunderte Menschen sollen verletzt worden sein

Bata – Bei starken Explosionen im westafrikanischen Äquatorialguinea sind mindestens 20 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Nach den Explosionen am Sonntag in einem Militärkomplex der Stadt Bata würden insgesamt 420 Verletzte in drei Krankenhäusern behandelt, teilte die Gesundheitsbehörde des Landes auf Twitter mit. Die Ursache der Explosionen war zunächst nicht bekannt. Ein Militärvertreter sagte TVGE, ein Angriff werde derzeit nicht ausgeschlossen.

Meghan schickte Philip persönlichen letzten Gruß Weltweit schon mehr als drei Millionen Corona-Tote William und Harry kamen sich bei Begräbnis näher

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...