Migration - Nervenkrieg mit Menschen als Waffe

Belarus treibt Migranten in die EU. Die versucht, die Schachzüge von Diktator Lukaschenko zu stoppen. Leicht ist das nicht.

21.10.2021 18:00:00

Manche kommen in der bitteren Kälte barfuß über die Grenze, andere erzählen, Sicherheitskräfte hätten ihnen ihr ganzes Geld abgenommen. Gerhard Lechner über die ausweglos scheinende Situation der Geflüchteten an der polnisch-belarussischen Grenze.

Belarus treibt Migranten in die EU. Die versucht, die Schachzüge von Diktator Lukaschenko zu stoppen. Leicht ist das nicht.

Weiterlesen: Wiener Zeitung »

Nur keinen Streit vermeiden, ist die Devise der EU. Wir sind die Größten und haben Geld ohne Ende.

Schweineniere erstmals mit Mensch verbundenEine medizinische Sensation ist Medizinern in New York gelungen: Die Wissenschaftler verpflanzten eine Schweineniere eines gentechnisch veränderten ... Muss man die dann später auch vor dem Verzehr in Milch einlegen? Funktioniert das mit Hirn auch? Politisch wär es notwendig! Ist es auch eine medizinische Sensation wenn Ärzte in Österreich die falschen Füße amputieren? :-)

Silvester-Krawalle: Haftstrafen für 3 junge MännerDa war Schluss mit lustig - als drei junge Männer einen ausgelassenen Silvesterabend mit Vandalismus verwechselt hatten. Ja, mehr noch: Ein ... Häfen😂

Kein Arzt verfügbar: Spital schickt Patienten heimDer Albtraum vieler Menschen wurde am Montag im Krankenhaus Wiener Neustadt wahr: Trotz teils starker Schmerzen wurde mehr als ein Dutzend Patienten ... Gut, dass für Hacker sofort 4 Rettungswagen vorfuhren. Manche sind gleicher als gleich. Das nennt man dann wohl TOP-Experten :-) Dort sterben auch die Ärzte im Dienst weg.

Corona in Kärnten: Abwassertests zeigen in manchen Regionen starken AnstiegWieder über 100 Neuinfektionen in Kärnten. In den vergangenen 24 Stunden starben zwei Menschen an oder mit dem Coronavirus.

Blümel: „Brauche keinen Kasperl, der mich regiert“In einer Rede am Mittwochabend teilt Finanzminister Blümel aus - durchaus auch mit vorsichtiger Selbstkritik: „Brauche keinen Kasperl, der mich regiert“ ...nicht zu ertragen Mich regiert niemand. Ich gender auch nicht, außer bei Gewessler als Spaß u. für mich gibt es nur 2 Geschlechter, Mann u. Frau. Und niemand kann was dagegen tun. Ich bin von niemanden eine Sklavin oder Untergebene.

Marken - Facebook erwägt NamensänderungMark Zuckerberg plant auf der jährlichen Connect-Konferenz am 28. Oktober den neuen Markennamen von Facebook zu enthüllen.