Adabei, Access Hollywood, Britische, Harry, Mario Lopez, Meghan

Adabei, Access Hollywood

Michelle Obama: „Bete, dass es Vergebung gibt“

Michelle Obama richtete Appell an Prinz Harry und Meghan: „Bete, dass es Vergebung gibt“

17.03.2021 00:00:00

Michelle Obama richtete Appell an Prinz Harry und Meghan : „Bete, dass es Vergebung gibt“

Michelle Obama ist mit Prinz Harry und Herzogin Meghan gut befreundet. Die aktuellen Vorwürfe, die das Paar öffentlich im TV gegen die britische ...

„Gibt nichts Wichtigeres als Familie“In einem Interview mit Mario Lopez für die Show „Access Hollywood“ erklärte die Ex-First-Lady nun, dass sie für die Royal-Aussteiger aber hoffe, dass sie die Ungereimtheiten, die mit dem britischen Königshaus bestehen, aus der Welt schaffen können. „Ich bete einfach, dass es Vergebung gibt, dass es Klarheit und Liebe und eine Lösung an einem bestimmten Punkt gibt“, so Obama.

Nehammer: „Leistungen kein Selbstbedienungsladen“ Corona-Ampel: Negative Entwicklung im Westen Haimbuchner nimmt seine Amtsgeschäfte wieder wahr

Michelle Obama(Bild: www.PPS.at)(Bild: APA/Joe Pugliese/Harpo Productions via AP)Sie hoffe, dass man einen Abschluss finden könne, der für beide Seiten versöhnlich sei. „Denn es gibt nichts Wichtigeres als die Familie“, appellierte Michelle Obama an Harry und Meghan.

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

🙏😇 Ich hoffe das hat sie ihren Mann auch gesagt. Wer ist dieser Prediger ? To żart. Jak tam twoje Berło? Rotchild? Und DAS von einem Michael Obama 😂😂😂