Formel 1, Bahrain, Imola, Lewis Hamilton, Max Verstappen, Mercedes

Formel 1, Bahrain

Mercedes-Boss Wolff: Red Bull ist Favorit, aber …

Lewis Hamilton mit seiner fahrerischen Extraklasse, dazu eine perfekte Strategie - das brachte Mercedes in Bahrain den Sieg gegen Max Verstappen und ...

16.04.2021 12:30:00

Mercedes -Boss Wolff vor dem F1-Hit in Imola : Red Bull ist Favorit, aber … „Wenn du am Samstag von der Pace her hinten bist, heißt das nicht, dass du am Sonntag nicht gewinnen kannst“.

Lewis Hamilton mit seiner fahrerischen Extraklasse, dazu eine perfekte Strategie - das brachte Mercedes in Bahrain den Sieg gegen Max Verstappen und ...

Artikel teilen0DruckenIn Bahrain war der Red Bull im Qualifying drei Zehntel schneller, im Rennen legten Verstappen & Co. weiter zu. Dennoch hieß am Ende der Sieger Lewis Hamilton, weil er fast 30 Runden seine harten Reifen streichelte und weil Mercedes die „Bullen“ strategisch ausmanövrierte. „Wenn du am Samstag von der Pace her hinten bist, heißt das nicht, dass du am Sonntag nicht gewinnen kannst“, sagt Toto Wolff, Teamchef der „Silberpfeile“, und erklärt: „Es geht um Speed, um Longruns, um Strategie und Cleverness. Vom reinen Speed her sind wir jetzt auf eine Runde nicht bei Red Bull, aber das muss nicht das ganze Jahr so sein.“

Was wir ab 19. Mai dürfen und was nicht Regierung verkündet neue Regeln: Ab 19. Mai sind Gasthäuser, Bäder, Fitness-Studios und Tanzschulen wieder geöffnet Sobotka will nach Kritik an Aktenlieferung vermitteln

Lewis Hamilton (li.) und Toto Wolff(Bild: AFP)Nach den Reglementänderungen (Unterboden) ist der RB16B durch den hohen Anstellwinkel vom Heck her extrem stabil, während der Mercedes aus der Balance ist. Wolff: „Wir haben Optimierungen an der Fahrbarkeit des Motors sowie kleinere Aero-Änderungen vorgenommen - aber keinen Riesensprung gemacht.“

(Bild: Associated Press)Somit deutet auch im Autodromo Enzo e Dino Ferrari wieder alles auf ein Megaduell der Branchenführer hin. „Immer wenn man etwas erwartet, kommt es anders“, lächelt Wolff, der aber punkto Qualifying sagt: „Max ist natürlich eine Ansage. Pérez ist schwer einzuschätzen, aber er wird sich fangen. Und dann kommen wir. So sehe ich uns im Moment - Reihe eins sollte also schon möglich sein.“ headtopics.com

Richard KöckEinloggen, um an der Diskussion teilzunehmen Weiterlesen: Kronen Zeitung »