„Mein Kampf“ gelesen: Eklat um FPÖ-Kandidaten

Wirbel in Waidhofen an der Ybbs (NÖ): „Mein Kampf“ gelesen - FPÖ-Kandidat sorgte für ersten handfesten Skandal im Wahlkampf.

Niederösterreich, Fpö

18.01.2022 19:30:00

Wirbel in Waidhofen an der Ybbs (NÖ): „ Mein Kampf “ gelesen - FPÖ -Kandidat sorgte für ersten handfesten Skandal im Wahlkampf.

Der Wahlkampf im niederösterreich ischen Waidhofen an der Ybbs nimmt Fahrt auf. Viel Wirbel herrscht um eine vermeintliche Aussage des FPÖ -Frontmannes ...

(Bild: Imre Antal)Der Wahlkampf im niederösterreichischen Waidhofen an der Ybbs nimmt Fahrt auf. Viel Wirbel herrscht um eine vermeintliche Aussage des FPÖ-Frontmannes Josef Gschwandegger. In einem Online-Bericht der Bezirksblätter wird er zitiert, zuletzt das Buch „Mein Kampf“ gelesen zu haben. Auf „Krone“-Anfrage relativiert der Politiker das aber.

Artikel teilen0DruckenEin Interview sorgt für Aufsehen! Am 30. Jänner haben die Waidhofener die Qual der Wahl. Sieben Listen kämpfen um den Einzug in den Gemeinderat. Und es ist spannend, denn mit der Liste Unabhängige Wahlgemeinschaft, den Grünen, der erstmalig in Niederösterreich antretenden Liste Menschen, Freiheit und Grundrechte (MFG) und der FPÖ müssen gleich mehr als die Hälfte aller Listen um den Einzug bangen. Entsprechend aufgeheizt ist auch die Atmosphäre in der Statutarstadt.

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Na und? Das ist ein Buch wie alle andere, gibts zum kaufen. Würde gerne wissen wer vom Propagandablatt das Buch auch schon gelesen hat. Jeder kann/darf es lesen,nur kein FPÖler, denn dann wird es skandalisiert.Dem Strafrecht is wuascht,aber der Quote wegen tun Medien alles Ja, kann man machen. Wenn ein FPÖler dies allerdings öffentlich derart kundtut, ist das dann doch a bissal schwierig. 🙈 Die Aussage ist doch reine Provokation.

Sollten mehr Leute lesen. Dann wäre die aktuelle „Regierung“ noch schneller Geschichte. Die würden sich wundern, wer das Buch schon mal gelesen hat ... da sind sicher auch Linke dabei 🤣 na und das hab ich in meiner jugend auch mal gelesen 😂😂😂😂😂😂 und dabei Störkraft gehört Ist nicht das letzte sondern eher das einzige Buch das er gelesen hat. Das zeigt einmal mehr WER diese Partei ausmacht.

KICKL, das Beste, was Österreichs Politik derzeit zu bieten hat. Aber dafür darf man nicht in den Topf der MEDIENUNTERSTÜTZUNG langen. Hauptsache Bashing gegen FPÖ. Mein Kampf ist nicht verboten zu lesen, besser als Kinderpornos zu gucken oder Enkelkinder vergewaltigen, wie ein SPÖler ja machte, der obendrein 100e Hitlersachen hortete. Wer macht denn den Wirbel? Einer? Zwei?

Aufregung um 'Mein Kampf'-Leselektüre von FPÖ-SpitzenkandidatFPÖ-Listenerster für die Gemeinderatswahl in Waidhofen/Ybbs nannte Hitler-Buch als seine letzte Leselektüre, spricht aber jetzt von einem falsch verstandenen Jux. Wenn man bei der FPÖ ist und so was sagt, dann weiß aber JEDER, dass diese Aussage kein Spaß ist!

Zwangsräumungen in Jerusalem: 'Werde mein Zuhause nicht verlassen'In Ostjerusalem soll das Haus einer palästinensischen Familie zwangsgeräumt werden. Ein Gesetz erlaubt es Israelis, Land zurückzufordern, das sie im Krieg 1948 verloren haben.

Wirbel um 'Mein Kampf'-Sager von FP-SpitzenkandidatDer Wahlkampf in Waidhofen an der Ybbs hat seinen ersten Skandal: FP-Kandidat Josef Gschwandegger gab im Word-Rap an, dass er ' Mein Kampf ' las. wurde überprüft, ob der überhaupt lesen kann? Na das ist ja mal eine Story ... 👍 großesKino

ORF-Protest gegen Einschüchterungsversuch durch FPÖ von Plattform des Europarates aufgenommenSafety for Journalists erwartet eine Stellungnahme der österreichischen Regierung wegen FPÖ-Angriffen auf ORF-Journalistin Simone Stribl Sympathie? | 'Cogitationis poenam nemo patitur – Gedanken sind straffrei' [Ulpian] Zum Tatstrafrecht mit einer Versuchsstrafbarkeit in gleichem Ausmaß, fordert der Journalismus nun zusätzlich ein GESINNUNGSSTRAFRECHT? Rechtsgüterschutz ist zu wenig; es braucht '(Um-)Erziehung'?

Wirbel um 'Mein Kampf'-Sager von FP-SpitzenkandidatDer Wahlkampf in Waidhofen an der Ybbs hat seinen ersten Skandal: FP-Kandidat Josef Gschwandegger gab im Word-Rap an, dass er ' Mein Kampf ' las. wurde überprüft, ob der überhaupt lesen kann? Na das ist ja mal eine Story ... 👍 großesKino

Aufregung um 'Mein Kampf'-Leselektüre von FPÖ-SpitzenkandidatFPÖ-Listenerster für die Gemeinderatswahl in Waidhofen/Ybbs nannte Hitler-Buch als seine letzte Leselektüre, spricht aber jetzt von einem falsch verstandenen Jux. Wenn man bei der FPÖ ist und so was sagt, dann weiß aber JEDER, dass diese Aussage kein Spaß ist!

Wirbel in Waidhofen an der Ybbs: Josef Gschwandegger sorgte für den ersten handfesten Skandal im Wahlkampf. (Bild: Imre Antal) Der Wahlkampf im niederösterreichischen Waidhofen an der Ybbs nimmt Fahrt auf. Viel Wirbel herrscht um eine vermeintliche Aussage des FPÖ-Frontmannes Josef Gschwandegger. In einem Online-Bericht der Bezirksblätter wird er zitiert, zuletzt das Buch „Mein Kampf“ gelesen zu haben. Auf „Krone“-Anfrage relativiert der Politiker das aber. Artikel teilen 0 Drucken Ein Interview sorgt für Aufsehen! Am 30. Jänner haben die Waidhofener die Qual der Wahl. Sieben Listen kämpfen um den Einzug in den Gemeinderat. Und es ist spannend, denn mit der Liste Unabhängige Wahlgemeinschaft, den Grünen, der erstmalig in Niederösterreich antretenden Liste Menschen, Freiheit und Grundrechte (MFG) und der FPÖ müssen gleich mehr als die Hälfte aller Listen um den Einzug bangen. Entsprechend aufgeheizt ist auch die Atmosphäre in der Statutarstadt. Lesen Sie auch: