Mehr Fragen als Antworten vor Verhandlungen mit MAN am Mittwoch

Mehr Fragen als Antworten vor Verhandlungen mit MAN am Mittwoch:

10.05.2021 19:51:00

Mehr Fragen als Antworten vor Verhandlungen mit MAN am Mittwoch:

Bei der MAN-Mutter Traton füllen sich die Auftragsbücher, im Lkw-Werk in Steyr die Terminkalender. Details zu Siegfried Wolfs Angebotsnachbesserung stehen aus

Wien – Die Zahlen der MAN-Mutter Traton könnten Übermut befeuern. Die Volkswagen-Nutzfahrzeugsparte hat die Pandemie offenbar überstanden, sie vermeldet einen Rekord beim Auftragseingang im ersten Quartal: Kunden orderten 81.700 Lastwagen und Busse, das ist ein Zuwachs um mehr als die Hälfte."So rasch, wie die Pandemie vor einem Jahr das Nutzfahrzeuggeschäft getroffen hat, so rasch geht es nun mit den Bestellungen unserer Kunden wieder aufwärts", sagte Traton-Chef Matthias Gründler am Montag.

Korruption in Österreich: 'Das gibt es in keinem anderen zivilisierten Land' Prozess wird neu aufgerollt: Freispruch in Mordfall Kuciak aufgehoben Regierung schaltete Werbung für 14 Millionen

Hier sollten Ihre Optionen angezeigt werden, um zu entscheiden, wie Sie DER STANDARD nutzen wollen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten die, in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Marko Arnautovic schockt mit Wutjubel: Marko Arnautovic: 'Ich bin kein Rassist und werde niemals ein Rassist sein'

Nach dem dritten Tor gegen Nordmazedonien brach Marko Arnautovic in wilden Torjubel aus. Aus Serbien kommt nun der Vorwurf, dass es sich um rassistische Beleidigungen gehandelt haben solle. Der Torjäger stellt das in Abrede.

Fragen & Antworten: Warum Sebastian Kurz bald angeklagt werden könnteWegen Falschaussage vor dem U-Ausschuss will die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft den Kanzler vor Gericht bringen. Kurz wittert dahinter eine politische Intrige. Der größte Integrant ist immer noch sebastiankurz ! Ein angeklagter Bundeskanzler der nicht zurück treten wird, ein Gefährder für Österreich.

Infektionswelle nach Immunisierung: Fragen zu Impfwirksamkeit auf Seychellen60 Prozent der Bevölkerung sind auf den Seychellen geimpft, dennoch stiegen zuletzt die Infektionszahlen – und auch die Belegung in den Spitälern

Schlierenzauer nicht mehr im ÖSV-KaderEx-Weltmeister müsste sich nach einer verkorksten Saison außerhalb der Kaderstrukturen auf kommenden Winter vorbereiten

Soll Barzahlung von mehr als 10.000 Euro verboten werden?Bekämpfung von Geldwäsche oder schleichender Prozess zur Abschaffung des Bargelds: Wie sehen Sie die Pläne der EU-Kommission? Nur unter einer Regierung der man vertrauen kann dass sie im Interesse der Bevölkerung arbeitet, und nicht im Interesse ihrer Spender. Nein! ja wieso nicht? wer rennt wie oft mit 10K€ herum!? ^^

Österreich darunter : Deutschland lockert Beschränkungen für mehr als 100 LänderGenerelle Quarantänepflicht bei der Einreise aus diesen Staaten fällt weg. Die neue Einreiseverordnung hat nichts daran geändert, dass das deutsche Auswärtige Amt weiterhin vor touristischen Reisen in Risikogebiete im Ausland warnt.