Steiermark, Kärnten, Skifahren

Steiermark, Kärnten

Mehr Andrang: Skifahren im Lockdown: So lief der erste Tag bisher

In den steirischen Skigebieten und den Skigebieten in Kärnten gab es am Stephanitag mehr Andrang als noch am Heiligen Abend. Ordnerdienste sorgten für die Einhaltung der Covid-Bestimmungen.

26.12.2020 17:15:00

Strahlendes Wetter über den meisten Teilen der Steiermark und Kärnten s sorgte am Samstag, Stephanitag, für guten Besuch in den Skigebieten - zumindest jenen, die offen hatten. Steiermark Kärnten Skifahren

In den steirischen Skigebieten und den Skigebieten in Kärnten gab es am Stephanitag mehr Andrang als noch am Heiligen Abend. Ordnerdienste sorgten für die Einhaltung der Covid-Bestimmungen.

Bitte lesenEs heißt dazu wörtlich: "Seilbahnen öffnen am 24. 12. 2020 auch für Hobbysportler/innen unter den folgenden Voraussetzungen: Abstandspflicht und MNS-Pflicht, maximal 50-prozentige Auslastung von Gondeln und abdeckbaren Sesseln, außer die Benutzer/innen leben im gemeinsamen Haushalt. Darüber hinaus ist während der Beförderung und im Zugangsbereich eine FFP2-Maske oder eine äquivalente bzw. einem höheren Standard entsprechende Maske zu tragen." Außerdem müssen die Seilbahnbetreiber ein Präventionskonzept vorlegen.

FPÖ zeigt Anschober wegen Amtsmissbrauchs an Britische Virusmutation im Salzburger Abwasser nachgewiesen – Bestätigung auch in Jochberg - derStandard.at Britische Mutation in Salzburg nachgewiesen Weiterlesen: Kleine Zeitung »

Lockdown, oder wie wir in Österreich dazu sagen: Ski Heil! Skifahren statt Menschenleben: Ich gehöre nicht dazu Schön zu sehen wie sich alle daran halten. Und wie gut das die Liftbetreiber organisiert haben. Aber halt: das konnte ja niemand ahnen das die Leute schifahren gehen wollen in den Ferien.