Plastik, Mayr, Oswald

Plastik, Mayr

Mayr-Melnhof-Chef Oswald : „Es ist sehr wichtig, dass die Kunststoffsteuer kommt“

Peter Oswald, Vorstandschef der Mayr-Melnhof Karton AG, drängt auf eine preisliche Chancengleichheit für Kartonverpackungen.

06.12.2020 20:30:00

Interview: 'Viele Handelsketten sagen, sie wollen Plastik vermeiden, in der Praxis ist es aber zäh, weil Plastik so billig ist.' Mayr -Melnhof Oswald

Peter Oswald , Vorstandschef der Mayr -Melnhof Karton AG, drängt auf eine preisliche Chancengleichheit für Kartonverpackungen.

©Herr Oswald, Sie haben Kiwis und Mozartkugeln mitgebracht, in Plastik und Karton verpackt. Warum?PEter OSWALD:Wir müssen Bewusstsein bilden. Viele Handelsketten sagen, sie wollen Plastik vermeiden, in der Praxis ist es aber zäh, weil Plastik so billig ist. Deshalb ist es sehr wichtig, dass die Kunststoffsteuer kommt. Die schafft Chancengleichheit. Die Kosten für den einmaligen Ressourcenverbrauch, Entsorgung oder die Verschmutzung der Meere werden heute von den Verursachern nicht bezahlt. Sehr viel Plastik kann nicht einmal rezykliert werden.

FPÖ zeigt Anschober wegen Amtsmissbrauchs an Schon 263.000 Vormerkungen für Impfung in Wien Britische Mutation in Salzburg nachgewiesen Weiterlesen: Kleine Zeitung »